Lade Inhalt...

Prozessoptimierung im Zentraleinkauf der Wella AG - insbesondere durch die Implementierung eines "Service Centers"

Diplomarbeit 2002 125 Seiten

Führung und Personal - Sonstiges

Zusammenfassung

Inhaltsangabe:Einleitung:
Trends wie die Globalisierung und Intensivierung des Wettbewerbs, die Individualisierung der Kundenwünsche, sowie steigende Verflechtungen der Unternehmen mit ihren Lieferanten, führen unternehmensintern zu hohem Koordinationsaufwand, langen Informations- und Entscheidungswegen und insgesamt zu hoher Prozesskomplexität bei reduzierter Prozesseffizienz. So auch im Beschaffungsbereich der Wella AG, wobei insbesondere im Zentraleinkauf für Werbemittel und Displays, ein unangemessen hoher administrativer Zeitaufwand und eine erhebliche Kostenbelastung zu Tage tritt.
Um nun der steigenden Prozesskomplexität und sinkenden Prozesseffizienz bei der Beschaffung, Disposition und Logistik der Werbemittel und Displays entgegenzuwirken und den Zeit- und Kostenaufwand zu reduzieren, sowie um die Beschaffungsvorteile des Global Sourcing erfolgreich zu realisieren, arbeitet der Zentraleinkauf für Werbemittel konsequent daran, Kräfte zu bündeln und den Beschaffungsprozess zu optimieren. Durch und mit dem Zentraleinkauf für Werbemittel wird ein weltweites Preis- und Beschaffungsnetzwerk geschaffen, das für eine Optimierung der Preise, der Qualität und der Logistik ebenso unabdingbare Voraussetzung ist, wie für die Realisation von Beschaffungsvorteilen und damit für ein wirksames Kostenmanagement. Allerdings werden nicht alle Werbemittel über den Zentaleinkauf beschafft, sondern teilweise über lokale standortbezogene Einkaufseinheiten der verschiedenen Landesgesellschaften. Auf diese Weise werden Dispositionsprozesse unterbrochen oder zumindest verzögert, Beschaffungsvorteile wie Bündelungs- oder Mengeneffekte werden nicht realisiert und der gesamte Beschaffungsprozess gewinnt durch differenzierende Abläufe an Komplexität und verliert gleichzeitig an Effizienz und Effektivität.
Aber auch die zentrale Beschaffung von Werbemitteln und Displays durch den Zentraleinkauf birgt zeitaufwendige und kostenintensive Arbeiten, da die Abläufe von unterschiedlichen Faktoren bestimmt werden. Es kann sich um eine einmalige und häufig kurzfristige Marketing- bzw. Promotionaktion handeln, der ein One-Off-Bedarf zugrunde liegt und bei welcher eine tatsächliche Disposition einer einmaligen Bedarfsprognose weicht. Aufgrund der Kurzfristigkeit und der fehlenden Disposition, sind nachträgliche Bestellmengenerhöhungen und Ergänzungsbestellungen die Regel und somit zusätzliche Zeit- und Kostenbelastungen des Zentraleinkaufs für Werbemittel. Werden Werbemittel und […]

Details

Seiten
125
Erscheinungsform
Originalausgabe
Jahr
2002
ISBN (eBook)
9783832460990
ISBN (Buch)
9783838660998
Dateigröße
3.2 MB
Sprache
Deutsch
Katalognummer
v221564
Institution / Hochschule
Hochschule Mannheim – unbekannt
Note
1,0
Schlagworte
prozessoptimierung zentraleinkauf wella implementierung service centers

Autor

Teilen

Zurück

Titel: Prozessoptimierung im Zentraleinkauf der Wella AG - insbesondere durch die Implementierung eines "Service Centers"