Lade Inhalt...

Die Bedeutung von Narrationen für die Pädagogik unter Berücksichtigung literaturwissenschaftlicher Erzähltheorien

Ihre Möglichkeiten und Grenzen an Publikationen Neil Postman's dargestellt

Diplomarbeit 2000 149 Seiten

Pädagogik - Allgemein

Zusammenfassung

Inhaltsangabe:Einleitung:
In den politischen, wissenschaftlichen und pädagogischen Debatten der letzten Jahre wird oft die Meinung vertreten, daß pädagogische Prozesse genauso steuerbar sind wie der Bau eines Autos. Pädagogisch gesteuerte Prozesse mit definierten Bildungszielen sind jedoch von vielen Einflüssen abhängig, die von Pädagogen nicht beeinflußt werden können. Dies gilt für die Schule ebenso wie für Personalentwicklungsmodelle, insbesondere aber auch für die Vorstellungen von Persönlichkeit und individueller Identität.
In dieser Arbeit wird zunächst umrissen, welche Bedeutung Narrationen haben und in welchen Formen sie vorkommen. Es stellt sich die Frage, ob verschiedene wissenschaftliche Erkenntnismodelle, die eine vermeintlich objektive Erkenntnis der Welt ermöglichen, nicht doch auf einer narrativen Grundlage beruhen, und die Welt erst durch Narrationen konstruiert wird. Kommunikation wäre damit die Basis einer spezifischen Realitätsgenerierung. Die Art der Wahrnehmung und der Interpretation von Realität ist damit abhängig von sozialen Prozessen.
Der Begriff des Prozesses deutet schon darauf hin, daß ein bestimmter Vorgang eine bestimmte Zeit braucht - und Narrationen Ereignisse zwischen zwei Zeitpunkten beschreiben (und ggf. bewerten). So ist nun zu untersuchen, welche Rolle der Zeitfaktor spielt.
Mit Kommunikation und Narrationen befaßt sich schwerpunktmäßig die Literaturwissenschaft. Anhand erzähltheoretischer Modelle wird nun definiert, was eine Narration ist. Auf dieser Basis werden die Zusammenhänge zwischen Narrationen und pädagogischem Handeln aufgezeigt. Auf Grundlage der hieraus gewonnenen Erkenntnisse wird an Beispielen von Neil Postman untersucht, inwieweit seine Vorschläge für eine „besser“ Pädagogik a) Narrationen und b) pädagogisch anwendbar sind.
Die Untersuchung kommt zu dem Schluß, daß Pädagogen innerhalb einer narrativ gestalteten Wirklichkeit Erziehungs- und Bildungsprozesse nur begrenzt beeinflussen können.

Inhaltsverzeichnis:Inhaltsverzeichnis:
0Inhaltsverzeichnis1
1.Vorwort4
2.Einführung in das Thema „Was sind „Narrationen“?5
2.1Die Bedeutung der Narrationen im Alltag7
2.1.1Persönliche Erzählungen9
2.1.2Selbst-Erzählungen10
2.1.3Gesellschaftliche Erzählungen11
2.1.4Erzählungen in den Medien12
2.1.5Kommunikative Gattungen13
2.2Narrationen in der Geschichte der Pädagogik14
2.2.1Platon16
2.2.2G. Pico della Mirandola17
2.2.3Hermann Gmeiner18
2.3Anthropologie und Narrationen19
2.4Rhetorik und […]

Details

Seiten
149
Erscheinungsform
Originalausgabe
Jahr
2000
ISBN (eBook)
9783832459994
ISBN (Buch)
9783838659992
Dateigröße
652 KB
Sprache
Deutsch
Katalognummer
v221445
Institution / Hochschule
Universität Duisburg-Essen – Erziehungswissenschaft, Allgemeine Pädagogik
Note
1,0
Schlagworte
narrative pädagogik identität radikaler konstruktivismus fabulator temporalstruktur handlungen

Autor

Teilen

Zurück

Titel: Die Bedeutung von Narrationen für die Pädagogik unter Berücksichtigung literaturwissenschaftlicher Erzähltheorien