Lade Inhalt...

Ratingfunktionen im Finanzmanagement von Unternehmen

Diplomarbeit 2001 85 Seiten

BWL - Unternehmensführung, Management, Organisation

Zusammenfassung

Inhaltsangabe:Gang der Untersuchung:
Mit den aktuellen Diskussionen um das Konsultationspapier Basel II machen sich deutsche Unternehmen verstärkt Gedanken darüber, inwieweit ein Rating für das Unternehmen sinnvoll und von Vorteil sein kann. Die vorliegende Arbeit beschäftigt sich mit den Ratingfunktionen für Unternehmen, welche sich aus einem externen Unternehmensrating ergeben.
Um ein erstes Grundverständnis über das Rating zu vermitteln, werden in Kapitel 1 zentrale Begriffe und die Einordnung des Ratings in den ökonomischen Zusammenhang beschrieben. Der historische Hintergrund des Ratings, die Anbieter am Markt sowie die verschiedenen Interessen der Beteiligten eines Ratingprozesses runden die Einführung in die Thematik ab.
Das zweite Kapitel erläutert das eigentliche Ratingverfahren mit der Darstellung des gesamten Ratingprozesses sowie der einzelnen Faktoren der Ratinganalyse.
Das Hauptkapitel (Kapitel 3) stellt die Ratingfunktionen im Finanzmanagement von Unternehmen dar. Die Bonität der Unternehmen wird durch Basel II in Zukunft die Kreditkonditionen der Banken stärker beeinflussen, so daß mit einem guten Rating die Möglichkeit besteht, günstiges Fremdkapital bei der Hausbank zu erhalten. Desweiteren unterstützt ein positives Rating das Unternehmen bei der Begebung von Aktien oder Unternehmensanleihen, da sich dadurch u. a. der Emissionskurs erhöhen kann. Das Rating stellt zudem ein Supplement für das Finanzmarketing des Unternehmens dar. Durch eine Verbesserung der wahrgenommenen Bonität des Unternehmens durch die Marktteilnehmer, erhöht sich nicht nur das Unternehmensimage sondern es reduzieren sich auch die Kurspflege- und Kommunikationskosten. Im Beschaffungs- und Absatzmarketing des Unternehmens lassen sich zudem kontrahierungspolitische Effekte realisieren. Ein weiterer Vorteil für das Unternehmen ist die Informationsfunktion des Ratings. Das Unternehmen wird von der Ratingagentur über die momentane Bonität informiert und erhält darüberhinaus eine objektive Unternehmensbewertung, welche sich in Form der Entscheidungsfunktion und eines Disziplinierungseffektes auf das ganze Unternehmen auswirkt.
Zum Schluß erfolgt neben einer momentanen Bestandsaufnahme des deutschen Ratingmarktes ein Ausblick auf die zukünftige Entwicklung dieses Sektors.

Inhaltsverzeichnis:Inhaltsverzeichnis:
INHALTSVERZEICHNIS5
MANAGEMENT […]

Details

Seiten
85
Erscheinungsform
Originalausgabe
Jahr
2001
ISBN (eBook)
9783832458515
ISBN (Buch)
9783838658513
Dateigröße
1.9 MB
Sprache
Deutsch
Katalognummer
v221313
Institution / Hochschule
Hochschule Aschaffenburg – Ingenieurwissenschaften, Wirtschaft und Recht
Note
2,0
Schlagworte
ratingmarkt ratingverfahren basel kreditvergabe

Autor

Zurück

Titel: Ratingfunktionen im Finanzmanagement von Unternehmen