Lade Inhalt...

Die Umsetzung der "Nachhaltigkeit" in ausgewählten Großunternehmen

Abgeleitet aus den Umweltberichten

Diplomarbeit 2001 54 Seiten

Zusammenfassung

Inhaltsangabe:Einleitung:
In den Industriestaaten leben zwar nur 25 Prozent der Weltbevölkerung, die aber sind für 75 Prozent des weltweiten jährlichen Energieverbrauchs verantwortlich und haben damit ein entsprechend hohen Anteil an den Emissionen des Treibhausgases CO². Der heutige Verbrauch von Rohstoffen ist auf Dauer nicht aufrechtzuerhalten, doch noch bevor wichtige Ressourcen wie fossile Energien erschöpft sein werden, droht die mit ihrem Verbrauch verbundene Umweltbelastung zum Kardinalproblem zu werden. Das eklatanteste Beispiel dafür, dass die Schadstoffemissionen die Aufnahmekapazität der Erde dramatisch übersteigen, ist der vom Menschen verursachte Treibhauseffekt.
„Die Tragekapazität der natürlichen Umwelt gibt die Grenze vor, die eine nachhaltige Entwicklung nicht überschreiten darf“, so formulierte es der Rat von Sachverständigen für Umweltfragen in seinem Umweltgutachten 1994.
„Nachhaltige Entwicklung“ (im englischen „sustainable Development“), ist seit der Konferenz der Vereinten Nationen für Umwelt und Entwicklung (UNCED) in Rio de Janeiro 1992 ein allgemeiner Orientierungsbegriff geworden. Geprägt hatte diesen Begriff die Brundtland-Kommission, eine von der VN-Generalversammlung 1983 eingesetzte „Weltkommission für Umwelt und Entwicklung“, benannt nach ihrer Vorsitzenden, der damaligen norwegischen Ministerpräsidentin Gro Harlem-Brundtland.
Aus der Einsicht, dass das gegenwärtige Wachstumsmuster nicht dauerhaft aufrecht erhalten werden kann, folgt jedoch keine eindeutige und allgemeingültige Umweltpolitik. Entsprechend vielfältig sind die Auslegungen des Begriffs „nachhaltige Entwicklung“ in der Fachliteratur, und es gibt sehr unterschiedliche instrumentelle Empfehlungen für die Umsetzung einer nachhaltigen Entwicklung in die unternehmerische Praxis.
Zuerst werde ich auf den Begriff „nachhaltige Entwicklung“ eingehen, dann die Instrumente zu dessen Umsetzung darstellen.
Dem Management- und Kommunikationsinstrument „Umweltberichterstattung“ wird ein eigenes Kapitel gewidmet, da es das Hauptmedium darstellt, anhand dessen ich die Umsetzung der Nachhaltigkeit in den ausgewählten Unternehmen besprechen werde, was Ziel der vorliegenden Arbeit ist. Eine abschließende Zusammenfassung soll die Kernpunkte der gewonnenen Erkenntnisse präsentieren.
Die Wahl der Unternehmen Otto Versand und Heidelberger Druckmaschinen AG hat mehrere Gründe: zum einem sind beide Unternehmen in den letzten Jahren vielfach aufgrund ihrer innovativen und […]

Details

Seiten
54
Erscheinungsform
Originalausgabe
Jahr
2001
ISBN (eBook)
9783832453183
ISBN (Buch)
9783838653181
DOI
10.3239/9783832453183
Dateigröße
678 KB
Sprache
Deutsch
Institution / Hochschule
Hamburger Universität für Wirtschaft und Politik (ehem. Hochschule für Wirtschaft und Politik) – Betriebswirtschaftslehre
Erscheinungsdatum
2002 (April)
Note
2,0
Schlagworte
umweltmanagement ranking wirtschaften

Autor

Zurück

Titel: Die Umsetzung der "Nachhaltigkeit" in ausgewählten Großunternehmen