Lade Inhalt...

Nachhaltiges Bauen und Heizen

Energiewirtschaftliche Aspekte und empirische Anwendung

Diplomarbeit 2000 135 Seiten

Energiewissenschaften

Zusammenfassung

Inhaltsangabe:Einleitung:
Weltweit kommen 45% des Welt-Energieverbrauches sowie 40% des Welt-Materialverbrauches im Gebäudebereich zum Einsatz. Auf dieser Erkenntnis basieren die Konzepte für nachhaltiges Bauen und Heizen. Der Gebäudebereich ermöglicht, unter ökonomisch-ökologischen Aspekten, zahlreiche Maßnahmen, den fossilen Brennstoffbedarf sowie die dadurch bedingten umweltrelevanten Kohlendioxid-Emissionen zu reduzieren. Neue Wege in der Gebäudekonzeption erlauben die gezielte Minimierung des Ressourcen-Aufwandes; FAKTOR 4 – halber Ressourcenverbrauch bei doppeltem Wohlstand.
Im Rahmen eines Projektes wurden Kategorien und Bewertungskriterien für die Nachhaltigkeit eines Gebäudes konzipiert und definiert. Bewertungskriterien, welche für die Bewertung eines Gebäudes bezüglich der Nachhaltigkeit als Grundlage dienen können, werden in dieser Diplomarbeit vorgestellt und besprochen. Die Möglichkeiten zur Umsetzung schon bekannter aber auch neuer Ideen im Gebäudebereich für eine Reduzierung des Energieverbrauches sowie die Forcierung einer nachhaltigen Wirtschaftsentwicklung, insbesondere im Gebäudebereich, können als ein Ziel dieses Bewertungsversuches angesehen werden.

Inhaltsverzeichnis:Inhaltsverzeichnis:
1.EINFÜHRUNG1
1.1Derzeitige Energiesituation1
1.2Zukünftige Energiesituation4
1.2.1IEA: World Energy Outlook 19985
1.2.2Studie der Europäischen Kommission8
1.2.3Global Energy Perspektives der IASA/WEC10
1.3Literaturverzeichnis14
2.KONZEPTE EINER NACHHALTIGEN ENTWICKLUNG15
2.1Zum Begriff der Nachhaltigkeit15
2.2Nachhaltigkeit im Energiebereich19
2.3Nachhaltiges Bauen und Heizen22
2.4Volkswirtschaftliche Aspekte im Bereich des Wohnbaues: Vorstellung des Forschungsprojektes24
2.4.1Beispiel an einem Ein/Zweifamilien-Wohnhaus25
2.4.2Schlussfolgerungen26
2.5Literaturverzeichnis26
3.VORSTELLUNG DES BEWERTUNGSMODELLES UND BESPRECHUNG DER BEWERTUNGSKRITERIEN28
3.1Anmerkungen28
3.2Grundlagen des EDV-Bewertungsmodelles32
3.3Vorstellung des EDV-unterstützten Berechnungsmodelles für die Bewertung der Nachhaltigkeit eines Gebäudes32
3.3.1Erste Schritte32
3.3.2Angaben zum Objekt34
3.3.3Kategorie GEBÄUDE37
3.3.3.1Bewertungskriterium Wärmeschutz37
3.3.3.2Bewertungskriterium Baustoffe/Baukonstruktionen39
3.3.3.3Bewertungskriterium Heizwärmebedarf40
3.3.4Kategorie HEIZUNG44
3.3.4.1Bewertungskriterium Heizenergiebedarf und Primärenergiebedarf44
3.3.4.2Bewertungskriterium Kohlendioxid-Emissionen45
3.3.5Kategorie […]

Details

Seiten
135
Erscheinungsform
Originalausgabe
Jahr
2000
ISBN (eBook)
9783832451929
ISBN (Buch)
9783838651927
Dateigröße
7 MB
Sprache
Deutsch
Katalognummer
v220719
Institution / Hochschule
Karl-Franzens-Universität Graz – Sozial- und Wirtschaftswissenschaften
Note
Schlagworte
energiesituation edv-bewertungsprogramm nachhaltigkeit bauen heizen begriff

Autor

Teilen

Zurück

Titel: Nachhaltiges Bauen und Heizen