Lade Inhalt...

Die Innere Kündigung in der Arbeit

Ursachen, Folgen, Gegenmaßnahmen

Diplomarbeit 1996 162 Seiten

Führung und Personal - Burnout, Stress am Arbeitsplatz

Zusammenfassung

Inhaltsangabe:Einleitung:
Arbeit hat für jeden Menschen eine grundlegende Bedeutung. Manche arbeiten „nur“, um sich ihren Lebensunterhalt zu verdienen, viele Menschen erwarten sich von ihrer Arbeit aber einen Bereich, in dem sie sich weiterentwickeln können und eine Bestätigung finden. „Gleichgültig, ob man die Arbeit liebt oder hasst, sie ist in modernen Industriestaaten so organisiert, dass sie das tägliche Leben und Erleben der Beschäftigten notwendigerweise zutiefst beeinflusst“.
In letzter Zeit hört man immer wieder von krankmachender Arbeit, bzw. von Arbeitnehmern, die sich nicht mehr engagieren wollen. Man kann diesen Rückzug aus der Arbeit als Innere Kündigung bezeichnen. Nach meiner Hypothese besteht ein Zusammenhang zwischen „krankmachender“ Arbeit und Innerer Kündigung insofern als eine unzufriedenstellende und „krankmachende“ Arbeit den Menschen in die Innere Kündigung zwingen kann.
Ziel dieser Arbeit ist, zu analysieren, aufgrund welcher Ursachen Innere Kündigung entsteht, wie sie sich auf den Menschen, den Betrieb und die Gesellschaft auswirkt und welche Möglichkeiten zur Verhinderung derselben es gibt.
Um dieses Ziel zu erreichen, muss das Phänomen der Inneren Kündigung im Rahmen von Literaturrecherchen genau bestimmt und gegen ähnliche Phänomene (in unserem Fall: formale Kündigung, burn-out-Syndrom, Arbeitszufriedenheit, Entfremdung) abgegrenzt werden. Die Analyse der Ursachen setzt auf drei Ebenen an: der gesellschaftlichen, der betrieblichen, der psychologischen Ebene. Auf der gesellschaftlichen Ebene ist mir die Untersuchung der Bedeutung des Wertewandels für das Entstehen von Innerer Kündigung wichtig, da durch geänderte Werte geänderte Ansprüche an die Arbeit gestellt werden. Die betriebliche Ebene wird durch die Arbeitsbedingungen im Unternehmen repräsentiert. Psychologische Theorien zeigen auf, welche Abläufe in einem Menschen vorgehen können, die zu Innerer Kündigung führen. Nach dem Prozess der Ursachenfindung ist es notwendig ein Modell zu erstellen, das über den Verlauf der Inneren Kündigung Aufschluss gibt.
Da Unternehmen in der heutigen Zeit einem starken Konkurrenzdruck ausgeliefert sind und sich ständig an neue Gegebenheiten anpassen müssen, wirkt sich die Innere Kündigung sicherlich negativ auf die Leistungsfähigkeit der Unternehmen aus. Es ist auch anzunehmen, dass Innere Kündigung schwere Folgen für den Arbeitnehmer mit sich bringt. Eine Untersuchung der Folgen wiederum auf gesellschaftlicher, betrieblicher […]

Details

Seiten
162
Erscheinungsform
Originalausgabe
Jahr
1996
ISBN (eBook)
9783832451653
ISBN (Buch)
9783838651651
Dateigröße
6.7 MB
Sprache
Deutsch
Katalognummer
v220692
Institution / Hochschule
Johannes Kepler Universität Linz – Sozial- und Wirtschaftswissenschaften
Note
Schlagworte
streß burn-out motivationstheorien organisationsstrukturen modelle

Autor

Zurück

Titel: Die Innere Kündigung in der Arbeit