Lade Inhalt...

Derivate Finanzinstrumente aus der Sicht der Rechnungslegung

©1997 Diplomarbeit 93 Seiten

Zusammenfassung

Inhaltsangabe:Einleitung:Ziel der Arbeit ist einen Überblick zu geben, wie derivate Finanzinstrumente im Rahmen der Buchhaltung und Rechnungslegung zu behandeln sind. Dem Leser wird vermittelt, wie der Gesetzgeber Derivate sieht und welche grundlegenden Überlegungen insbesondere für Buchung, Bilanzierung und Bewertung anzustellen sind.
Die Arbeit richtet sich nicht nur an Personen, die sich mit Buchhaltung und Rechnungslegung beschäftigen. Sie ist auch für Personen gedacht, die Ihr Verständnis über derivate Finanzinstrumente vertiefen wollen, indem sie diese aus einer anderen Perspektive betrachten.
Gang der Untersuchung:
Die Arbeit ist in 2 Abschnitte gegliedert. Der 1.Teil gibt einen Überblick über derivate Finanzinstrumente und kategorisiert diese. Gemeinsamkeiten und Unterschiede werden aufgezeigt. Ebenso werden Anwendungsbereiche dargestellt, zumal davon letztlich auch die Behandlung im Rahmen von Buchhaltung und Rechnungslegung abhängt. Der 2.Teil erläutert die anzuwendenden Bilanzierungs- und Bewertungsvorschriften sowie die Behandlung in Anhang und Lagebericht. Außerdem werden alle laufenden buchungsrelevanten Geschäftsfälle abgehandelt: Erwerb, Erfüllung, Ausübung, Verfall, Glattstellung sowie Verkauf.

Inhaltsverzeichnis:Inhaltsverzeichnis:
Abbildungsverzeichnis6
Abkürzungsverzeichnis7
Teil I: Derivate Finanzinstrumente8
1.Begriffsbestimmung9
1.1Definition9
1.2Einordnung als Finanzinnovationen9
2.Derivatearten13
2.1Klassifizierung13
2.1.1Risikoprofil14
2.1.1.1Derivate mit symmetrischem Risikoprofil14
2.1.1.2Derivate mit asymmetrischem Risikoprofi14
2.1.2Marktorganisation16
2.1.2.1OTC-Derivate16
2.1.2.2Börslich gehandelte Derivate16
2.1.2.2.1Standardisierung16
2.1.2.2.2Übernahme des Ausfallrisikos17
2.1.3Periodenumfang18
2.1.3.1Einperiodige Derivate18
2.1.3.2Mehrperiodige Derivate18
2.2Derivatearten im Detail19
2.2.1Forwards (FRAs)19
2.2.2Futures20
2.2.3Swaps20
2.2.4OTC-Optionen22
2.2.5Börslich gehandelte Optionen22
2.2.6Zinsbegrenzungsverträge23
3.Anwendungsbereiche24
3.1Sicherungsgeschäfte24
3.2Spekulationsgeschäfte i.w.S.26
3.2.1Spekulationsgeschäfte i.e.S.27
3.2.2Spreadgeschäfte27
3.2.3Arbitragegeschäfte27
Teil II: Rechnungslegung29
4.Grundlagen der Bilanzierung und Bewertung30
4.1Bilanzierungsvorschriften30
4.1.1Bilanzierung als schwebende Geschäfte30
4.1.1.1Begriffsbestimmung30
4.1.1.2Bilanzierung schwebender Geschäfte31
4.1.1.3Einordnung von Derivaten als schwebende […]

Details

Seiten
93
Erscheinungsform
Originalausgabe
Jahr
1997
ISBN (eBook)
9783832451325
ISBN (Paperback)
9783838651323
DOI
10.3239/9783832451325
Dateigröße
4.1 MB
Sprache
Deutsch
Institution / Hochschule
Johannes Kepler Universität Linz – Sozial- und Wirtschaftswissenschaften, Revisions-, Treuhand- und Rechnungswesen
Erscheinungsdatum
2002 (März)
Schlagworte
finanzierungsinstrumente termingeschäfte bilanzierung

Autor

Zurück

Titel: Derivate Finanzinstrumente aus der Sicht der Rechnungslegung