Lade Inhalt...

Instrumente des strategischen Wissensmanagements und Erfahrungen aus der Anwendung

Diplomarbeit 1999 147 Seiten

BWL - Unternehmensführung, Management, Organisation

Zusammenfassung

Inhaltsangabe:Einleitung:
Trotz der Tatsache das die Ressource Wissen als strategischer Erfolgsfaktor in Unternehmen immer wichtiger wird, gibt es in der zahlenorientierten Welt bisweilen wenige Ansätze zum strategischen Management des intellektuellen Kapitals.
So spricht Probst et al. vom „Dilemma des modernen Managements“ und meint, obwohl die strategische Bedeutung der Ressource Wissen erkannt wurde, hat eine Professionalisierung der Managementinstrumente, wie sie bei der Steuerung der klassischen Produktionsfaktoren kontinuierlich geschieht, im Bereich der Wissensressource kaum stattgefunden. Bullinger et al. beklagen ebenfalls, daß sich in deutschen Unternehmen einerseits die Meinung durchgesetzt hat „ (...) daß enorme Defizite im Umgang mit organisationalen Wissen existieren. Anderseits (..) auch eine gewisse Unsicherheit über die Existenz sinnvoller und geeigneter Methoden und Werkzeuge zum Management von Wissen zu verzeichnen(...)“ ist.
Preissler/Roehl/Seemann sprechen von „Stolpersteinen des Wissensmanagments“ und skizzieren die Problemsituation zutreffend, wenn sie sagen: „Es ist ein Markt für Instrumente des Wissensmanagements entstanden auf dem die betagten Instrumente der Organisationsentwicklung ebenso Absatz finden wie neue, kaum erprobte ‚Tools of Knowledge Management‘„ und resümieren weiter „(...)die organisationale Praxis ist von einem systematischen Einsatz von Instrumenten weit entfernt.“.
Deshalb soll es Ziel dieser Arbeit sein, einen Beitrag zur Professionalisierung des Einsatzes von strategischen Managementinstrumenten zu leisten. Durch eine Auswahl, Systematisierung, Beschreibung und Bewertung von Instrumenten, soll es ermöglicht werden, in jeder Phase des Strategieprozesses einen Überblick über die Instrumente des strategischen Wissensmanagements zu behalten und die anstehenden Aufgaben mit einem effektiven Instrumentarium zu bewältigen. Das Wissensmanagement umfassend mit Instrumenten auszustatten, ist kein Gegenstand der Arbeit.

Gang der Untersuchung:
Dazu wird das mit dem Wissensmanagement eng verbundenen Forschungsgebiet des strategischen Managements in seinen Grundzügen ausgeleuchtet. Begriffsdefinitionen und vorherrschende Vorstellungen über Strategieprozesse werden kurz skizziert (Abschnitt 2.1 –2.11) und dann durch Erläuterung der jüngsten Entwicklungen im strategischen Management (Abschnitt 2.1.2) aufgezeigt, welches Potential Wissensmanagement beim Aufbau von Wettbewerbsvorteilen besitzt.
Um die […]

Details

Seiten
147
Erscheinungsform
Originalausgabe
Jahr
1999
ISBN (eBook)
9783832448974
ISBN (Buch)
9783838648972
Dateigröße
1.4 MB
Sprache
Deutsch
Katalognummer
v220466
Institution / Hochschule
Technische Universität Dortmund – Wirtschafts- und Sozialwissenschaften
Note
2,3
Schlagworte
planungstools unternehmensführung wissensmanagement knowledgemangement strategisches management

Autor

Teilen

Zurück

Titel: Instrumente des strategischen Wissensmanagements und Erfahrungen aus der Anwendung