Lade Inhalt...

Risikomanagement bei Immobilienfinanzierungen

Diplomarbeit 2001 107 Seiten

BWL - Sonstiges

Zusammenfassung

Inhaltsangabe:Einleitung:
Der Immobilienmarkt in Deutschland hatte sich jahrelang im Aufwärtstrend befunden, bis ca. Mitte der neunziger Jahre eine Trendwende eintrat, und das bis dato so lukrative, weil risikoarme Immobiliengeschäft zum Risikogeschäft vieler Banken und Projektentwickler wurde. Der vielzitierte „Fall Schneider“ sollte 1994 diese Trendwende einläuten und gleichzeitig Anlass geben, die Verfahrensweisen bei der Abwicklung von Bauvorhaben zu überdenken.
Die Bauträger haben es seit dem schwerer, die Banken für die Kreditvergabe derartiger Projekte zu gewinnen. Dennoch – an dem eigentlichen Procedere – hat sich objektiv gesehen nicht viel geändert. Nach wie vor werden Instrumentarien des Risikomanagements viel zu selten eingesetzt, was an der seit Jahren erschreckend hohen Zahl von Bauträgerinsolvenzen und den hohen Summen von Einzelwertberichtigungen, die von den Banken jedes Jahr gebildet werden, abzulesen ist.
Gang der Untersuchung:
Vor diesem Hintergrund sollen derzeitige Entwicklungsströme und Ansätze zur risikobewussten Abwicklung von Bauträgerfinanzierungen dargestellt werden. Dazu werden zunächst die Grundlagen der Bauträgerfinanzierung beschrieben und anschließend der rechtliche Rahmen von Bauträgermaßnahmen beleuchtet. Der Bauträgervertrag mit seinen essentiellen Vertragselementen und die auf ihn anwendbaren einschlägigen Rechtsgrundlagen – wie das AGB-Gesetz, die Makler- und Bauträgerverordnung (MaBV) und der § 34 c der Gewerbeordnung (GewO) sowie die Regelungen aus dem BGB – bilden den Kern eines Kapitels. In diesem Zusammenhang werden auch die Rechtsbeziehungen der Vertragspartner untereinander aufgezeigt.
Ein weiteres Kapitel fasst zunächst die Risiken des Bauträgergeschäftes zusammen und zeigt vor dem Hintergrund aktueller Rahmenbedingungen – wie Basel II und dem Gesetz zur Kontrolle und Transparenz im Unternehmensbereich (KonTraG) – die Anforderungen und daraus resultierenden Möglichkeiten des aktiven Risikomanagements für Bauträgerfinanzierungen auf. Gleichzeitig werden, unter Berücksichtigung dieser Vorgaben durch den Gesetzgeber, mögliche Auswirkungen auf das Immobiliengeschäft aufgezeigt und Lösungsvorschläge unterbreitet.
Mit einer kurzen Zusammenfassung wird diese Ausarbeitung abgeschlossen. Sie weist darin nochmals auf die gegenwärtigen Veränderungen und daraus resultierenden Chancen hin.

Inhaltsverzeichnis:Inhaltsverzeichnis:
1.Einleitung1
1.1Problemstellung und Zielsetzung1
1.2Gang der […]

Details

Seiten
107
Erscheinungsform
Originalausgabe
Jahr
2001
ISBN (eBook)
9783832446697
ISBN (Buch)
9783838646695
Dateigröße
986 KB
Sprache
Deutsch
Katalognummer
v220278
Institution / Hochschule
Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin – Betriebswirtschaft
Note
2,0
Schlagworte
risikomanagement finanzierung basel kontrag immobilien

Autor

Teilen

Zurück

Titel:  Risikomanagement bei Immobilienfinanzierungen