Lade Inhalt...

Knowledge EcoSystems

Studie der Anforderungen von Großkonzernen an Knowledge-EcoSystems und ein Lösungsvorschlag für eine softwareagentenbasierte Hybridlösung

Diplomarbeit 2001 130 Seiten

BWL - Unternehmensführung, Management, Organisation

Zusammenfassung

Inhaltsangabe:Einleitung:
In einer Welt, gekennzeichnet durch immer kürzere Innovationszyklen und sich ständig verkleinernden Halbwertszeiten von Erfahrung und Wissen, wird es immer schwieriger und zeitraubender, aus der Vielzahl von gerade online verfügbaren Informationen, die richtige Antwort dann zu erhalten, wenn ein Problem zu lösen ist. Dieser Problematik widmet sich die Wissenschaft seit geraumer Zeit unter dem Begriff Knowledge Management. Bei der IT-seitigen Betrachtung des Themas, welche die Basis für die vorliegende Arbeit ist, zeichnet sich ein Wandel in der Betrachtungsweise von „strukturierten Ablagesystemen“ hin zu komplexeren Lösungen ab, wobei unklar ist, welche Anforderungen an Produkte in Zukunft gestellt werden.
Deshalb sollen durch diese Arbeit ausgehend von den klassischen Komponenten des Knowledge Management, bestehenden Trends und Gesprächen mit Experten Thesen aufgestellt werden, welche die Zukunft prognostizieren. Diese sollen anhand einer Studie belegt werden, an der 16 multinationale Konzerne teilgenommen haben. Diese Thesen betreffen die Entwicklung des Knowledge Management-Marktes und die zukünftigen Produktentwicklungen zur besseren Lösung der Knowledge Management-Problematik. Auf dieser Basis wird ein Produktvorschlag erarbeitet.
Laut verschiedenen Studien von IDC und den Einschätzungen der untersuchten Unternehmen ist der Markt noch in der Wachstumsphase und vervielfacht sich in Zukunft. Trotzdem lassen sich schon jetzt erste Konsolidierungen wahrnehmen, die sich durch Firmenübernahmen bemerkbar machen.
Das Szenario eines Knowledge EcoSystems, welches die stärkere Vernetzung von Unternehmen untereinander und mit sonstigen Einheiten, wie Expertenmarktplätze im Internet, vertikalen und horizontalen Portalen, in der Wissensgesellschaft widerspiegelt, erscheint auf Grund der Studie wahrscheinlich.
Neben den Thesen lässt sich bez. der Organisationsstruktur der Unternehmen eine zunehmende Zentralisierung der Knowledge Management-Aktivitäten in eigenen Abteilungen feststellen.
Die Arbeit richtet sich in erster Linie an Verantwortliche für Knowledge Management in Großkonzernen, die zum einen den Status im eigenen Unternehmen mit den geschilderten Beispielen aus anderen Unternehmen vergleichen können und damit Anregungen für zukünftige Veränderungen erhalten. Auf der anderen Seite kann aus der Produktpositionierung sowohl ein Überblick über bereits existierende Anbieter gewonnen werden und darüber hinaus ein Eindruck […]

Details

Seiten
130
Erscheinungsform
Originalausgabe
Jahr
2001
ISBN (eBook)
9783832444303
ISBN (Buch)
9783838644301
Dateigröße
1.6 MB
Sprache
Deutsch
Katalognummer
v220037
Institution / Hochschule
Duale Hochschule Baden-Württemberg, Villingen-Schwenningen, früher: Berufsakademie Villingen-Schwenningen – unbekannt
Note
1,4
Schlagworte
collaboration communities grpupeware knowledge management wissensmanagement

Autor

Teilen

Zurück

Titel: Knowledge EcoSystems