Lade Inhalt...

Qualitätsentwicklung in der stationären Jugendhilfe

Folgen für die Prozesse der Leistungserstellung in Einrichtungen der Jugendhilfe

Diplomarbeit 2001 136 Seiten

Sozialpädagogik / Sozialarbeit

Zusammenfassung

Inhaltsangabe:Einleitung:
Seit einer Gesetzesänderung vom 1. Januar 1999 wird die Qualitätsentwicklung in den §§78a-g SGB VIII von den Einrichtungen der stationären Jugendhilfe legislativ gefordert. Zudem konnten über 700 verschiedene deutschsprachige Fachbeiträge zum Thema ‚Qualität in der Jugendhilfe’ bis zum Februar 2000 nachgewiesen werden. Dies sind nur zwei Indizien dafür, dass die ‚Qualitätsentwicklung in der stationären Jugendhilfe’ in den letzten Jahren nicht nur ein wichtiges wissenschaftliches Fachthema, sondern auch alltäglicher Bestandteil in Einrichtungen der stationären Jugendhilfe geworden ist.
Wie es dazu kam, wie dieser neuen Anforderung nachgekommen werden kann und welche Auswirkungen und Folgen daraus für die Einrichtungen und deren Leistungserstellungsprozess entstehen, soll im Rahmen dieser Arbeit dargestellt werden. Einführend werden dazu verschiedene Sichtweisen des Begriffs ‚Qualität’ dargestellt. In Abgrenzung bzw. Ergänzung hierzu wird der Begriff der ‚Dienstleistungsqualität’ erläutert. Die Besonderheiten der Dienstleistungsqualität, gerade auch in Bezug auf die Jugendhilfe, werden ausgeführt. Ein wichtiger Ausgangspunkt für die Einführung der Qualität in die Jugendhilfe war das ‚neue Steuerungsmodell’, wodurch Qualität in nahezu allen sozialen Bereichen eingeführt wurde. Eine Erläuterung dieses Modells soll die Entstehungsgründe und die Auswirkungen auf die Jugendhilfe deutlich machen. Der Begriff ‚Qualitätsentwicklung’ unterscheidet sich in einigen Punkten stark vom industriell bedingten Begriff der Qualitätssicherung. Gründe für die Sinnhaftigkeit dieses neuen Begriffs werden erläutert.
Durch die Einführung der Qualitätsentwicklung in die stationäre Jugendhilfe werden verschiedene Interessen und Erwartungen an die Qualitätsdiskussion deutlich. Das Besondere der stationären Jugendhilfeeinrichtungen ist dabei, dass sie (wenigstens) zwei Interessengruppen gerecht werden müssen. Zum einen müssen sie die Erwartungen der Leistungsträger erfüllen, zum anderen den Bedürfnissen der Leistungsempfänger nachkommen. In einem weiteren Schritt werden verschiedene Modelle und Konzepte zur Qualitätsentwicklung beschrieben. Vor- und Nachteile für die Anwendung im stationären Jugendhilfebereich sollen dabei deutlich werden. Seit einer Gesetzesänderung zum 1. Januar 1999 wird die Qualitätsentwicklung von den Einrichtungen der stationären Jugendhilfe legislativ gefordert. Verschiedene Gründe haben zu der Einführung dieses Gesetzes […]

Details

Seiten
136
Erscheinungsform
Originalausgabe
Jahr
2001
ISBN (eBook)
9783832442712
ISBN (Buch)
9783838642710
Dateigröße
874 KB
Sprache
Deutsch
Katalognummer
v219886
Institution / Hochschule
Evangelische Hochschule Rheinland-Westfalen-Lippe – Verwaltung und Organisation, Sozialarbeit
Note
1,3
Schlagworte
heimunterbringung jugendhilfe leistungsvereinbarung qualitätsentwicklung viii

Autor

Teilen

Zurück

Titel: Qualitätsentwicklung in der stationären Jugendhilfe