Lade Inhalt...

Schwerpunkte und Ergebnisse ausländischer Kapitalinvestitionen in Indonesien von 1967 bis zur Gegenwart

Magisterarbeit 1996 239 Seiten

BWL - Handel und Distribution

Zusammenfassung

Inhaltsangabe:Einleitung:
Indonesien gehörte in der Zeit von 1967 bis 1995 zu einem der sich am schnellsten entwickelnden Staaten der Erde. Das jährliche Wirtschaftswachstum betrug in diesem Zeitraum durchschnittlich zwischen fünf und sieben Prozent. Das Bruttoinlandsprodukt stieg von 3,5 Milliarden US$ im Jahre 1967 auf 144,7 Milliarden US$ im Jahre 1993. Das Pro-Kopf-Einkommen lag im Jahre 1967 noch bei 31,2 US$. Es soll im Jahre 1996 bereits die 1.000 US$ Schwelle überschreiten. Indonesien war in der Mitte der 60er Jahre ein Agrarland mit einem landwirtschaftlichen Anteil am BIP (Bruttoinlandsprodukt) von 53,9% und einem industriellen Anteil von 7,3%.
Die 1966 unter General Soeharto neu etablierte indonesische Führungselite setzte sich das Ziel, die Ressourcen des Landes für die Entwicklung zu einem modernen Industriestaat einzusetzen. Die Führung unter Soeharto sah die Ursache für den wirtschaftlichen Niedergang des Landes bis 1966 in der Überbetonung politischer Ziele bei der Gestaltung des Landes. Dem setzte Soeharto nach 1966 eine Strategie des Aufbaus und der Entwicklung, die sogenannte Pembangunan-Strategie gegenüber. Die Pembangunan-Strategie beinhaltete vorwiegend wirtschaftliche Ziele. Sie hatte jedoch offensichtlich die innenpolitische Aufgabe, durch die Befriedigung der Bedürfnisse der Bevölkerung Soehartos Führungsanspruch zu rechtfertigen und zu sichern sowie das Land zu entpolitisieren. Die Pembangunan-Strategie bestand aus vier Grundelementen, die in den staatlichen Dokumenten immer wieder auftauchten. Dazu gehörte die Staatsideologie Pancasila in Verbindung mit dem Grundgesetz von 1945 (indon.: Undang-undang Dasar 1945), die Idee von der Wirtschaftsdemokratie sowie eine sogenannte Entwicklungstrilogie (indon.: Trilogi Pembangunan).
Diese Entwicklungstrilogie beinhaltete die Strategie des Aufbaus nach 1966. Sie umfaßte im einzelnen: 1. eine ausgeglichene Verteilung der Entwicklung und ihrer Ergebnisse, um soziale Gerechtigkeit für das gesamte Volk zu schaffen, 2. ein ausreichend hohes Wirtschaftswachstum und 3. eine gesunde und dynamische nationale Stabilität. Diese Strategie bildete von 1966 an den Hintergrund der indonesischen Entwicklung. Auf die Pembangunan-Strategie und ihre Elemente wird im ersten Kapitel näher eingegangen. Der Erfolg der Pembangunan-Strategie zeigte sich nicht nur in den Steigerungsraten des BIP. Im Jahre 1992 waren der Anteil der Landwirtschaft am BIP auf 19,2% gesunken, der Anteil der verarbeitenden […]

Details

Seiten
239
Erscheinungsform
Originalausgabe
Jahr
1996
ISBN (eBook)
9783832438975
ISBN (Buch)
9783838638973
Dateigröße
11.4 MB
Sprache
Deutsch
Katalognummer
v219539
Institution / Hochschule
Humboldt-Universität zu Berlin – Philosophische Fakultät III, Internationales Management
Note
2,1
Schlagworte
schwerpunkte ergebnisse kapitalinvestitionen indonesien gegenwart

Autor

Teilen

Zurück

Titel: Schwerpunkte und Ergebnisse ausländischer Kapitalinvestitionen in Indonesien von 1967 bis zur Gegenwart