Lade Inhalt...

Beurteilung des Internet-Banking

Diplomarbeit 1997 96 Seiten

BWL - Personal und Organisation

Zusammenfassung

Inhaltsangabe: Inhaltsverzeichnis:Inhaltsverzeichnis:
AbkürzungsverzeichnisVI
AbbildungsverzeichnisVII
1.Abschnitt: Grundlegung 1
A.Wesen1
I.Internet1
a)Darstellung1
b)World Wide Web2
c)Entwicklungsstufen2
II.Internet-Banking2
a)Begriffsbestimmung2
b)Plattform für virtuelle Banken3
B.Bedeutung des Internet für die Kreditinstitute3
I.Teilnehmerpotential3
a)Gegenwärtiger Stand4
1.Kundenpotential4
2.Potential der Kreditinstitute4
b)Entwicklungsprognose4
1.Weltweite Entwicklungsprognose4
2.Entwicklungsprognose für Deutschland4
II.Geschäftspotential5
a)Gegenwärtiger Stand5
b)Entwicklungsprognose5
C.Motive der Banken für die Nutzung des Internet5
I.Kundenorientierte Motive5
a)Zunehmende Technisierung der privaten Haushalte5
b)Veränderte Vermögensstruktur6
c)Anspruchsvollere Nachfrage6
d)Vagabundierendes Kundenverhalten6
II.Bankorientierte Motive7
a)Aufbau einer weltweiten Präsenz7
b)Globalisierung des Wettbewerbs7
c)Erlangung von Wettbewerbsvorteilen7
d)Informationsbeschaffung8
D.Zielgruppe des Internet-Banking8
I.Privatkunden9
II.Firmenkunden9
E.Anbieter des Internet-Banking9
I.Universalbanken9
a)Kreditbanken9
b)Sparkassen10
c)Genossenschaftsbanken10
d)Direktbanken10
II.Spezialbanken10
a)Kreditinstitute mit spezialisiertem Leistungsprogramm10
b)Kreditinstitute mit Sonderaufgaben11
2.Abschnitt: Voraussetzungen für die Nutzung des Internet-Banking11
A.Technische Voraussetzungen11
I.Technische Voraussetzung bei Kreditinstituten 11
II.Technische Voraussetzung beim Kunden11
a)Computer12
b)Modem 12
c)ISDN-Karte13
d)Telefonanschluß und Zubehör14
e)Internet-Provider14
f)Browser-Software14
g)Zugangsberechtigung15
1.PIN / TAN15
2.Key-Systeme15
B.Sicherheit15
I.Risikopotentiale15
a)Mißbrauch durch unbefugte Dritte15
b)Kreditkartenbetrug16
c)Der Kunde als Risikofaktor17
II.Haftung17
a)Risikoübernahme durch Kreditinstitute18
b)Risikoübernahme durch Versicherungen18
c)Risikoübernahme durch den Kunden18
III.Möglichkeiten zur Erhöhung des Sicherheitsstandards18
a)Implementierung von Firewalls19
b)Kryptographie19
c)Digitale Unterschrift20
IV.Beispiele praktizierter Sicherheitslösungen20
a)Sparda-Bank Hamburg e.G.20
b)Bank 2421
3.Abschnitt: Das absatzpolitische Instrumentarium der Banken im Internet22
A.Leistungspolitik22
I.Prämissen internetfähiger Bankdienstleistungen22
II.Zahlungsverkehr 23
a)Anforderungen an den Zahlungsprozeß23
1.Anonymität23
2.Übertragbarkeit23
b)Virtuelles […]

Details

Seiten
96
Erscheinungsform
Originalausgabe
Jahr
1997
ISBN (eBook)
9783832438265
ISBN (Buch)
9783838638263
Dateigröße
6.5 MB
Sprache
Deutsch
Katalognummer
v219503
Institution / Hochschule
Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig – Wirtschaftswissenschaften
Note
1,5
Schlagworte
beurteilung internet-banking

Autor

Teilen

Zurück

Titel: Beurteilung des Internet-Banking