Lade Inhalt...

Die Anwendung des Gap-Modells im Rahmen des Qualitätsmanagements bei Banken

Am Beispiel der Vermögensberatung

Diplomarbeit 1997 107 Seiten

BWL - Unternehmensführung, Management, Organisation

Zusammenfassung

Inhaltsangabe:Einleitung:
Ausgehend von der japanischen Industrie, nimmt die konsequente Ausrichtung auf die Qualität von Produkten und Dienstleistungen seit Ende der 60er Jahre eine zentrale Position im Management vieler Unternehmen ein. Als Begründer dieser weltweiten Tendenz gelten sowohl japanische als auch US-amerikanische Wissenschaftler, wie z.B. Ishikawa, Taguchi, Juran, Crosby oder Deming. Zwar wird das Thema Qualität mittlerweile auch im Banksektor immer häufiger aufgegriffen, jedoch kann bislang - vor allem in bezug auf die Mehrzahl deutscher Kreditinstitute - nicht von einer konsequenten Umsetzung des Qualitätsgedankens gesprochen werden.
Vielmehr wird nach wie vor im Rahmen der Geschäftspolitik ein strategischer trade-off zwischen hoher Qualität und Kosten- bzw. Preisführerschaft gesehen. Vor dem Hintergrund des stetig ansteigenden Wettbewerbsdrucks erfolgt i.d.R. eine Entscheidung zugunsten der Preisstrategie, wobei eine überdurchschnittliche Qualität der Bankdienstleistungen als Selbstverständlichkeit vorausgesetzt wird.
Diese Sichtweise muß als falsch bewertet werden, da die Qualität der Dienstleistungen im allgemeinen, aber auch die deutscher Banken im besonderen, aufgrund empirischer Untersuchungen häufig als nicht zufriedenstellend eingestuft wird.
Mithin kann heute nicht davon ausgegangen werden, daß es sich bei guter Qualität um ein „Abfallprodukt" der Erstellung von Bankdienstleistungen handelt. Des weiteren schließt die gezielte Durchsetzung von Maßnahmen zur Erhöhung der Qualität die Steigerung der betrieblichen Effizienz und somit die Verfolgung von Kostenzielen weder aus, noch behindert sie diese zwangsläufig.
In der Vergangenheit waren die Dienstleistungsmärkte allgemein - und somit auch der Markt für Finanzdienstleistungen im besonderen - starken Veränderungen unterworfen, die aus heutiger Sicht größtenteils nicht als abgeschlossen gelten. Diese Prozesse können in fünf wesentliche Dimensionen unterteilt werden: die gesellschaftliche, die rechtliche bzw. politische, die wettbewerbliche, die technologische und die des Nachfragerverhaltens. Sie haben teils direkten, teils indirekten Einfluß auf die Gestaltungsspielräume hinsichtlich der Geschäftsaktivitäten einer Bank, wodurch dem Thema Qualität in jüngerer Zeit auch seitens der Kreditinstitute erhöhte Aufmerksamkeit entgegengebracht wird.
In den folgenden Abschnitten (1.1 bis 1.6) wird zunächst anhand dieser Dimensionen der Kontext näher erörtert, in dem sich die […]

Details

Seiten
107
Erscheinungsform
Originalausgabe
Jahr
1997
ISBN (eBook)
9783832437480
ISBN (Buch)
9783838637488
Dateigröße
5.5 MB
Sprache
Deutsch
Katalognummer
v219431
Institution / Hochschule
Universität zu Köln – Wirtschafts- und Sozialwissenschaften
Note
2
Schlagworte
anwendung gap-modells rahmen qualitätsmanagements banken beispiel vermögensberatung

Autor

Teilen

Zurück

Titel: Die Anwendung des Gap-Modells im Rahmen des Qualitätsmanagements bei Banken