Lade Inhalt...

Probleme der Personalplanung

Dargestellt am Beispiel der Privatisierung der Deutschen Bundesbahn in die Deutsche Bundesbahn AG

Diplomarbeit 1996 92 Seiten

BWL - Personal und Organisation

Zusammenfassung

Inhaltsangabe:Problemstellung:
Die Bahnreform ist ein weiteres Zeichen für eine Veränderung von staatlichen hin zu privaten Unternehmen. Diese „Modernisierung des Staates“ ist dringend notwendig. In Deutschland geschieht es zum ersten Mal, daß 375.000 Menschen den öffentlichen Dienst verlassen, weil ein staatliches Unternehmen auf den freien Markt geht. Dies ist geradezu revolutionär. Zum ersten Mal müssen sich die Unternehmen Deutsche Bundesbahn (DB) und Deutsche Reichsbahn (DR) den Anforderungen einer Marktwirtschaft stellen.
Dies führte zu folgenden Änderungen:
- einer konsequenten Einführung der handelsrechtlichen Bewertungsprinzipien.
- dem Aufbau einer der Unternehmensstruktur entsprechenden Kostenstellenrechnung, inklusive einer Kostenstellenplanung.
- dem Aufbau einer innerbetrieblichen Leistungsverrechnung.
Nur so wird es möglich sein, Kosten verursachungsgerecht zuzuordnen, innerbetriebliche Leistungen zu bewerten und zu realistischen Ergebnisaussagen zu kommen. Insbesondere im Personalabbau, der Personalumstrukturierung und der weiteren Personalplanung hatte und hat die Bahnreform ihren Schwerpunkt, um aus einem starren Staatsunternehmen ein wirtschaftlich funktionierendes Unternehmen zu machen. Die Umsetzung der personellen Änderungen und weiteren Planungen der Deutschen Bahn AG (DB AG) sind Thema dieser Arbeit.
Die Arbeit beschäftigt sich mit den speziellen Änderungen innerhalb des Personalwesens bei einem ehemals staatlichen Unternehmen. Die Ist Situation wird beleuchtet durch die Wiedergabe von Gesprächen mit der Personalabteilung des Geschäftsbereichs West der DB AG in Köln und aktuellen Zahlen. Personalführungsstrategien im Zusammenhang mit der Untemehmensstrategie werden erklärt und ihre Umsetzung beschrieben.
Aufgrund ihrer Komplexität werden andere Probleme der Personalwirtschaft und ihr Auftreten bei der Reform der Bahn sowie andere Unternehmensbereiche nur am Rande tangiert. Der Schwerpunkt liegt eindeutig im Personalabbau und der weiteren Personalplanung.
Gang der Untersuchung:
Die vorgelegte Arbeit ist chronologisch und dokumentarisch aufgebaut. Es handelt sich hierbei um ein hauptsächlich literarisches Thema.
In dieser Arbeit wird im zweiten und dritten Teil allgemein die Reform der DB sowie der DR geschildert. Unterstützt durch Daten des Unternehmens wird auf die ehemalige und die jetzige Situation vergleichend eingegangen.
Im dritten Teil der Ausführung werden zunächst die Notwendigkeit der Privatisierung der […]

Details

Seiten
92
Erscheinungsform
Originalausgabe
Jahr
1996
ISBN (eBook)
9783832437046
ISBN (Buch)
9783838637044
Dateigröße
4.3 MB
Sprache
Deutsch
Katalognummer
v219389
Institution / Hochschule
Hochschule für angewandte Wissenschaften München – Betriebswirtschaft
Note
1
Schlagworte
probleme personalplanung dargestellt beispiel privatisierung deutschen bundesbahn deutsche

Autor

Teilen

Zurück

Titel: Probleme der Personalplanung