Lade Inhalt...

Grenzen der Deckungsbeitragsrechnung als Marketing-Informationsinstrument

Diplomarbeit 1997 110 Seiten

BWL - Marketing, Unternehmenskommunikation, CRM, Marktforschung, Social Media

Zusammenfassung

Inhaltsangabe: Inhaltsverzeichnis:Inhaltsverzeichnis:
AbbildungsverzeichnisIV-V
AbkürzungsverzeichnisVI
1.Die Rolle der Deckungsbeitragsrechnung als Entscheidungsunterstützungsinstrument1
1.1Beitrag des Kostenmanagement zum Unternehmenserfolg1
1.2Systematisierung und inhaltliche Einordnung zentraler Begriffe6
1.3Ziel und Abgrenzung der Arbeit9
2.Grundzüge der Deckungsbeitragsrechnung im Kontext entscheidungsorientierter Kostenrechnungsverfahren12
2.1Grundlagen einer entscheidungsorientierten Kostenrechnung12
2.1.1Entscheidungsorientierung im Bereich der Kostenrechnung13
2.1.1.1Der Begriff der Entscheidung14
2.1.1.1.1Merkmale von Entscheidungen14
2.1.1.1.2Arten betrieblicher Entscheidungen16
2.1.1.2Bedeutung entscheidungsrelevanter Kosteninformationen18
2.1.1.3Kosteninformationen für Marketing-Entscheidungen20
2.1.2Kostenzurechnungsprinzipien23
2.1.3Aufgaben, Zwecke und Ziel entscheidungsorientierter Kostenrechnungssysteme26
2.2Entscheidungsorientierte Kostenrechnungsverfahren mit Deckungsbeiträgen28
2.2.1Historische Entwicklung der Deckungsbeitragsrechnung30
2.2.1.1Bruttogewinnrechnung nach SCHMALENBACH30
2.2.1.2Direct Costing nach HARRIS und HARRISON32
2.2.1.3Fixkostendeckungsrechnung nach AGTHE und MELLEROWICZ35
2.2.1.4Deckungsbeitragsrechnung mit relativen Einzelkosten nach RIEBEL37
2.2.1.5Grenzplankostenrechnung nach KILGER44
2.2.2Kostenbegriff der Deckungsbeitragsrechnung48
3.Die Deckungsbeitragsrechnung als Entscheidungsunterstützungsinstrument des Marketing-Accounting50
3.1Das preispolitische Konzept der Deckungsbeitragsrechnung52
3.1.1Preispolitische Entscheidungssituationen im Bereich des Marketing-Accounting52
3.1.2Ermittlung von Deckungsbeiträgen zur Erreichung preispolitischer Ziele57
3.1.3Ausgewählte Beispiele eines Preismanagement mit Hilfe von Deckungsbeiträgen59
3.2Entscheidungsrechnung der Produktpolitik65
3.2.1Produktpolitische Entscheidungssituationen im Bereich des Marketing-Accounting65
3.2.2Ermittlung von Deckungsbeiträgen zur Erreichung produktpolitischer Ziele69
3.2.3Ausgewählte Beispiele eines produktpolitischen Kostenmanagement mit Hilfe von Deckungsbeiträgen69
4.Grenzen und Umsetzungsprobleme der traditionellen Deckungsbeitragsrechnung74
4.1Systemimmanente Gefahren der Deckungsbeitragsrechnung74
4.2Prognosetauglichkeit der Deckungsbeitragsrechnung75
4.3Vernachlässigung von Fixkosten im mehrperiodigen Referenzzeitraum77
4.4Unvertretbare Preiszugeständnisse des Vertriebs bei Kenntnis der […]

Details

Seiten
110
Erscheinungsform
Originalausgabe
Jahr
1997
ISBN (eBook)
9783832434236
ISBN (Buch)
9783838634234
Dateigröße
6.5 MB
Sprache
Deutsch
Katalognummer
v219092
Institution / Hochschule
Universität Mannheim – Wirtschaftswissenschaften
Note
2
Schlagworte
grenzen deckungsbeitragsrechnung marketing-informationsinstrument

Autor

Teilen

Zurück

Titel: Grenzen der Deckungsbeitragsrechnung als Marketing-Informationsinstrument