Lade Inhalt...

Das Sponsoring von Olympischen Spielen als Marketing-Instrument

Diplomarbeit 1995 84 Seiten

BWL - Marketing, Unternehmenskommunikation, CRM, Marktforschung, Social Media

Zusammenfassung

Inhaltsangabe: Inhaltsverzeichnis:Inhaltsverzeichnis:
Abbildungsverzeichnis
Tabellenverzeichnis
Abkürzungsverzeichnis
Problemstellung und thematische Zielsetzung
1Sponsoring als Element der Unternehmenskommunikation
1.1Begriffliche Abgrenzung und Definition
1.2Erscheinungsformen und Entwicklungsphasen
2Zur Entwicklung der Olympischen Spielen aus der Sicht des Marketing
2.1Organisationsstruktur und Aufgaben des IOC
2.2Historische Betrachtung
2.3Gegenwärtige und zukünftige Gestaltung
3Leistungspartner
3.1Wirtschaft/Unternehmen
3.2Sport
3.3Agenturen als Vermittler
3.4Medien
4Planungsprozeß des Sponsoringengagements
4.1Festlegung der Ziele
4.2Bestimmung der Strategie
4.3Erarbeitung von Einzelmaßnahmen
4.4Integration in das Kommunikationmaßnahmens-Mix
4.5Kalkulation des Etats
4.6Vertragsrechtliche Gestaltung
4.7Möglichkeiten der Erfolgskontrolle
5Sponsorships in Lillehammer ‘94
5.1TOP III-Konzept
5.2Das norwegische Sponsorenprogramm: „Team Birkebeiner“
Schlußbetrachtung
Literaturverzeichnis
Anhang

Bei Interesse senden wir Ihnen gerne kostenlos und unverbindlich die Einleitung und einige Seiten der Studie als Textprobe zu.
Bitte fordern Sie die Unterlagen unter agentur@diplom.de, per Fax unter 040-655 99 222 oder telefonisch unter 040-655 99 20 an.

Details

Seiten
84
Erscheinungsform
Originalausgabe
Jahr
1995
ISBN (eBook)
9783832434076
ISBN (Buch)
9783838634074
Dateigröße
4.4 MB
Sprache
Deutsch
Katalognummer
v219081
Institution / Hochschule
Universität Duisburg-Essen – Wirtschaftswissenschaften
Note
2,0
Schlagworte
sponsoring olympischen spielen marketing-instrument

Autor

Teilen

Zurück

Titel: Das Sponsoring von Olympischen Spielen als Marketing-Instrument