Lade Inhalt...

Die Motivationstheorie von Abraham H. Maslow und das japanische Just-in-Time-Konzept

Übereinstimmung oder Gegensatz?

Diplomarbeit 1995 102 Seiten

Führung und Personal - Sonstiges

Zusammenfassung

Inhaltsangabe:Einleitung:
Die Frage nach der Motivation von Menschen, d.h. die auf Erklärung und Prognose gerichtete Untersuchung der Antriebskräfte des menschlichen Handelns, beschäftigt nicht nur die Psychologie, sondern ist auch für die Wirtschaftswissenschaften von eminenter Bedeutung. Eine der herausragendsten Motivationstheorien ist die von Abraham H. Maslow aufgestellte Bedürfnistheorie, deren Kernpunkte erstmals 1954 in "Motivation and Personality" zusammenhängend veröffentlicht wurden. Seither hat sie eine Vielzahl von Wissenschaftlern, insbesondere auch solche der wirtschaftswissenschaftlichen Fachrichtungen beeinflußt, wie auch zu kritischen Untersuchungen und teilweise heftiger Kritik geführt. Eine ähnlich bedeutende Rolle nimmt das in Japan entwickelte "Just-in-Time"-Konzept im Bereich der Produktions- und Managementsysteme ein. Die rasche Verbreitung von Just-in-Time-Methoden (JIT) in Betrieben über den ganzen Globus' und die Beachtung, die das Konzept in der wissenschaftlichen Diskussion - insbesondere seit der Veröffentlichung von "The Maschine That Changed the World" gefunden hat, bestätigen die Bedeutung dieses Konzeptes.
Eine Gegenüberstellung dieser beiden Theorien erscheint aus mehreren Gründen sinnvoll: Zum einen handelt es sich bei beiden Theorien um umfassende und komplexe Philosophien, die dazu in der Vergangenheit häufig mißverstanden worden sind und ebenfalls beide den Menschen sowie menschliches Handeln in den Mittelpunkt ihrer Betrachtung stellen." Zum anderen kann eine Untersuchung auf Übereinstimmungen und Gegensätze die Frage klären helfen, ob die Motivationstheorie von Abraham H. Maslow als überholt gelten kann,`oder ob sie als Grundlage des ökonomisch erfolgreichen Just-in-Time-Konzeptes" neue Aktualität gewinnt. Im Gegenzug würde die Feststellung, daß das JIT-Konzept wesentliche Aspekte der Motivationstheorie von Abraham H. Maslow berücksichtigt, die JIT-Philosophie aufwerten, da die Motivationstheorie von Maslow die Selbstverwirklichung und das Erreichen des persönlichen Glücks des Menschen zum Ziel hat. Letztlich kann damit auch die Frage nach der Sozialverträglichkeit des JU-Konzeptes beantwortet werden, da eines der Hauptanliegen von Maslow die Schaffung der "guten Gesellschaft" ist. Ansatzpunkt und zugleich Bindeglied zwischen den beiden zu untersuchenden Philosophien bildet hierbei die Diskussion über einen festzustellenden Wertewandel` in der Gesellschaft. Maslow fordert ultimativ ein Bekennen der […]

Details

Seiten
102
Erscheinungsform
Originalausgabe
Jahr
1995
ISBN (eBook)
9783832433734
ISBN (Buch)
9783838633732
Dateigröße
5.4 MB
Sprache
Deutsch
Katalognummer
v219050
Institution / Hochschule
Universität zu Köln – Wirtschafts- und Sozialwissenschaften
Note
1,3
Schlagworte
bedürfnisse motivation psychologie

Autor

Teilen

Zurück

Titel: Die Motivationstheorie von Abraham H. Maslow und das japanische Just-in-Time-Konzept