Lade Inhalt...

Soziale Netzwerke und Lernende Unternehmen

Magisterarbeit 1997 163 Seiten

BWL - Unternehmensführung, Management, Organisation

Zusammenfassung

Inhaltsangabe:Einleitung:
Das Thema dieser Arbeit entstand in der Absicht, die Inhalte zweier Magisterhauptfächer (Erziehungswissenschaft und Volkswirtschaftslehre) zusammenzuführen. Bei aller Unterschiedlichkeit der Themenbereiche und Art ihrer Vermittlung zeigten sich gemeinsame Ansätze, die überlegenswert erscheinen. Die westlichen Länder erleben seit einigen Jahrzehnten eine gesellschaftliche Entwicklung, die von Umbruch und Wandel in allen Lebenslagen gekennzeichnet ist.
Im wirtschaftlichen Bereich äußert sich das in einem verschärften Konkurrenzdruck durch zunehmende Globalisierung der Märkte, in immer kürzeren Produktlebenszyklen und der damit verbundenen Notwendigkeit, immer schneller nachhaltig auf Marktveränderungen zu reagieren. Ohne diese Anpassungsleistungen werden Unternehmen ihre Existenz langfristig nicht mehr sichern können. Damit verbunden sind Veränderungsanforderungen an die Menschen in diesen Unternehmen, um die notwendigen Entwicklungen mitzugestalten. Übernahme von mehr Verantwortung für das eigene Handeln, Denken und Planen in größeren Zusammenhängen und die Bereitschaft, immer wieder dazuzulernen, gehören schon heute dazu.
Ebenso wie auf die Unternehmen (und damit indirekt auf die Mitarbeiter) wirken sich Wandelprozesse in der Gesellschaft auch direkt auf die Menschen in ihren sozialen Bezügen aus. Soziale Beziehungen werden flexibler; bewegen sich nicht mehr hauptsächlich in festen Familien-, Schicht- oder Klassenzugehörigkeiten. Sie werden entsprechend den individuellen Erfordernissen eingegangen, gestaltet und wieder aufgelöst.
Gang der Untersuchung:
Diese Gestaltungsfähigkeit und damit einhergehende Veränderungs- und Anpassungsbereitschaft von Menschen soll mit dem „Konzept der Sozialen Netzwerke" in Kapitel 2 vorgestellt werden. Dazu gehört die geschichtliche Entwicklung, die Beschreibung „Sozialer Netzwerke" und deren wichtigste Anwendungsfelder.
Kapitel 3 setzt mit der geschichtlichen Entwicklung von Unternehmensorganisation und deren Veränderungsansätzen fort. Unterstellt, daß heute ein anderes Verständnis von Unternehmen notwendig ist, um den beschriebenen Anforderungen am Markt zu entsprechen, werden Denkanstöße in Richtung „Lernende Unternehmen" gegeben.
Mit dem „Konzept der Lernenden Unternehmen" beschäftigt sich daran anschließend das Kapitel 4. Der eingangs vorgestellte Anspruch der inhaltlichen Zusammenführung von sozialen und wirtschaftlichen Aspekten innerhalb dieser Arbeit soll sich im […]

Details

Seiten
163
Erscheinungsform
Originalausgabe
Jahr
1997
ISBN (eBook)
9783832433253
ISBN (Buch)
9783838633251
Dateigröße
9.8 MB
Sprache
Deutsch
Katalognummer
v219008
Institution / Hochschule
Technische Universität Berlin – Wirtschaft
Note
1,0
Schlagworte
soziale netzwerke lernende unternehmen

Autor

Teilen

Zurück

Titel: Soziale Netzwerke und Lernende Unternehmen