Lade Inhalt...

Probleme der Unternehmenssanierung vor dem Hintergrund des neuen Insolvenzrechts

Diplomarbeit 1996 132 Seiten

BWL - Recht

Zusammenfassung

Inhaltsangabe:Einleitung:
Am 01.01.1999 tritt die neue Insolvenzordnung in Kraft, die die Konkursordnung und die Vergleichsordnung sowie das Gesamtvollstreckungsrecht in den neuen Bundesländern ersetzen wird. Das Hauptziel der Insolvenzrechtsreform ist, Maßnahmen gegen die Massearmut der Verfahren zu ergreifen, damit möglichst viele Verfahren eröffnet und durchgeführt und so möglichst viele Insolvenzfälle in einem geordneten Verfahren abgewickelt werden können. Für die große Anzahl überschuldeter Privathaushalte schafft die Ins0 ein spezielles Verbraucherinsolvenzverfahren. V.a. für persönlich haftende Unternehmer ermöglicht die lns0 eine Restschuldbefreiung, wenn die Person dessen „würdig" ist. Damit eröffnet sich für den Gemeinschuldner die Möglichkeit eines wirtschaftlichen Neubeginns.
Daneben beschäftigt sich das neue Insolvenzrecht ausführlich mit verfahrenstechnischen Möglichkeiten zur Sanierung insolventer Unternehmen. Auf der Grundlage der bestmöglichen Befriedigung der Gläubiger stellt die Ins0 den Beteiligten drei gleichrangige Verfahrensziele zur Verfügung: die Liquidation, die Sanierung des schuldnerischen Unternehmens und die übertragende Sanierung. Auch wird die außergerichtliche Insolvenzabwicklung gefördert.
Die vorliegende Arbeit untersucht das neue Insolvenzrecht hinsichtlich seiner Möglichkeiten, die Rahmenbedingungen für Unternehmenssanierungen zu verbessern. Es werden Vergleiche mit dem geltenden Recht angestellt, die nicht nur die Vorschriften in der Konkurs- und Vergleichsordnung betreffen, sondern u.a. auch Regelungen im Arbeitsrecht, Gesellschaftsrecht, Privatrecht und Umwandlungsrecht.

Inhaltsverzeichnis:Inhaltsverzeichnis:
Vorbemerkung1
I. Kapitel: Einführung2
1.Die Unternehmenskrise als Auslöser für Insolvenzverfahren2
1.1Begriff der Unternehmenskrise2
1.2Funktionen insolvenzrechtlicher Regelungen3
1.3Ziel der Arbeit4
2.Die Reform des Insolvenzrechts6
2.1Gründe für die Reform6
2.1.1Funktionsverlust des geltenden Rechts6
2.1.2Ziele einer Reform des Insolvenzrechts7
2.2Die wesentlichen Elemente der Insolvenzordnung (InsO)8
2.2.1Einheitliches Verfahren8
2.2.2Maßnahmen gegen die Massearmut der Verfahren9
2.2.3Zielbestimmung des § 1 Abs. 1 InsO10
II. Kapitel: Die Sanierung insolventer Unternehmen in einem künftigen Insolvenzverfahren11
1.Überblick über die Rechtsänderungen in der InsO11
2.Vorverlagerung der Verfahrenseröffnung12
2.1Die Verfahrenseröffnung als Kernproblem der […]

Details

Seiten
132
Erscheinungsform
Originalausgabe
Jahr
1996
ISBN (eBook)
9783832433079
ISBN (Buch)
9783838633077
Dateigröße
6.2 MB
Sprache
Deutsch
Katalognummer
v218992
Institution / Hochschule
Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt – Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät
Note
1,3
Schlagworte
unternehmenssanierung insolvenzrecht vergleich insolvenzordnung umwandlungsrecht

Autor

Teilen

Zurück

Titel: Probleme der Unternehmenssanierung vor dem Hintergrund des neuen Insolvenzrechts