Lade Inhalt...

Sex sells - Erotische Inhalte in Online-Diensten

Nutzverhalten und Angebotsevaluation von Usern des General-Interest-Anbieters "cityweb". Eine explorative Studie.

Magisterarbeit 2000 278 Seiten

BWL - Marketing, Unternehmenskommunikation, CRM, Marktforschung, Social Media

Zusammenfassung

Inhaltsangabe:Einleitung:
„Sex Sells“ lautet meist der lakonische Kommentar, wenn mal wieder ein nackter Mensch den Titel eines beliebigen Mediums verziert. Was in den Köpfen der Rezipienten aber wirklich vorgeht oder wie sie ihr potenzielles Nutzerverhalten sehen, beantwortet der Ausspruch „Sex Sells“ natürlich nicht.
Am Beispiel des Internets untersucht diese Arbeit die Auswirkungen von erotischen Darstellungen auf das Nutzerverhalten und die Bewertung der Website eines Online-Dienstes, dessen redaktionelles Angebot unter anderem erotische Inhalte enthält. Im Mittelpunkt der vorliegenden experimentellen Rezipientenstudie steht der Online-Dienst cityweb, den man als General-Interest-Anbieter bezeichnen kann, da er im Internet ein inhaltlich ähnlich breites Angebot wie Stern, Bunte oder Focus auf dem Zeitschriftenmarkt publiziert.
Es liegen bislang keine Arbeiten vor, die den Einfluss von erotischen Inhalten in publizistischen Medien auf das Nutzerverhalten und die Bewertung des Mediums untersucht haben. Aus dieser Tatsache ergibt sich der explorative Charakter dieser Untersuchung.
Eine wichtige Komponente dieser Arbeit ist das potenzielle Verhalten der Internet-Nutzer, wenn Sie auf erotische Inhalte treffen. Wird es zum Boykott der betreffenden Seite kommen oder erhält das Produkt lediglich einen anderen Stellenwert bei der Informationssuche? Weiterhin ist zu fragen, wie sich das Angebot von erotischen Inhalten auf die Evaluation dieser und anderer, nichterotischer Inhalte auswirkt, die ein Online-Dienst außerdem offeriert. Ziel dieser explorativen Untersuchung ist ferner die Beantwortung der folgenden Fragen: Bewerten Männer und Frauen das Umfeld eines Internet-Angebotes mit erotischen Inhalten unterschiedlich? Welche geschlechtsspezifischen und altersabhängigen Differenzen manifestieren sich, wenn das Nutzerverhalten und die Evaluation des Online-Dienstes jeweils mit und ohne erotische Inhalte verglichen wird? Welche Unterscheide zeigen sich im Nutzerverhalten und bei der Bewertung einer Website mit erotischen Inhalten generell, bei erfahrenen und nicht erfahrenen Usern? Welche Unterschiede ergeben sich bei der Bewertung der Website in Abhängigkeit vom Bekanntheitsgrad des Online-Dienstes?
Die vorliegende Untersuchung wurde mit Studenten der Ruhr-Universität Bochum durchgeführt.

Inhaltsverzeichnis:Inhaltsverzeichnis:
0.Einleitung - Wenn Ausgezogene die User anziehen3
1.Das Internet - Vom Nischenmedium zum „Allgemeingut“6
1.1Das […]

Details

Seiten
278
Erscheinungsform
Originalausgabe
Jahr
2000
ISBN (eBook)
9783832432614
ISBN (Buch)
9783838632612
Dateigröße
19.4 MB
Sprache
Deutsch
Katalognummer
v218948
Institution / Hochschule
Ruhr-Universität Bochum – Sektion für Publizistik und Kommunikation, Sektion für Publizistik und Kommunikationswissenschaften
Note
2,0
Schlagworte
online-dienst erotik internet nutzerverhalten

Autor

Teilen

Zurück

Titel: Sex sells - Erotische Inhalte in Online-Diensten