Lade Inhalt...

Die Versicherung von Internetrisiken im Rahmen einer erweiterten Betriebsunterbrechungsversicherung

Diplomarbeit 2000 93 Seiten

BWL - Investition und Finanzierung

Zusammenfassung

Inhaltsangabe:Problemstellung:
Die allgegenwärtige verstärkte Nutzung von Netzwerken geht mit einer Erweiterung der Risiken einher, die ein Unternehmen zu berücksichtigen hat. Der Schwerpunkt der Betrachtung liegt in dieser Arbeit auf den Risiken, welche dadurch entstehen, dass eine Verbindung eines Netzwerkes mit dem Internet hergestellt wird. Diese werden als Internetrisiken bezeichnet. Die Zielsetzung liegt schwerpunktmäßig auf der Prüfung der Versicherbarkeit des Betriebsunterbrechungsschadens, der durch Internetrisiken verursacht wird und auf der Bewertung von Internetrisiken allgemein, da sich hier bislang noch keine einheitliche Vorgehensweise durchgesetzt hat. Eine einfache Fehlermöglichkeits- und Einflussanalyse kann die Grundlage dazu bilden und ihre Erweiterung mit der Fuzzy Set Theorie trägt dazu bei, dass das Modell individuellen Zielen und Gegebenheiten angepasst werden kann.
Bei der Prüfung der Versicherbarkeit muss zunächst festgestellt werden, dass kein allgemeingültiger Ansatz existiert, der zu einer objektiven Aussage darüber führt, ob eine Risiko als versicherbar angesehen werden kann oder nicht. Vielmehr gibt es eine Vielzahl von Ansätzen, die nahezu alle lediglich Kriterien einer subjektiven Versicherbarkeit anbieten. Geht man davon aus, dass jeder professionelle Risikoträger einen Bereich der Versicherbarkeit und einen Bereich der Unversicherbarkeit besitzt, ohne dass sich diese überschneiden, dann gibt es auch für jeden professionellen Risikoträger Faktoren, die ein bestimmtes Risiko näher in den Bereich der Versicherbarkeit rücken können. Einer dieser Faktoren ist die Möglichkeit, das Risiko bewerten zu können, für welches eine Deckung gesucht wird. Des weiteren werden die Mittel deutlich, derer die Versicherer sich bedienen, um die neuartigen Internetrisiken tragen zu können. Nahezu jeder Versicherer begegnet dem Problem der Adverse Selection mit einer Kopplung des Versicherungsvertrages an einen IT-Servicevertrag, der oft in Kooperation mit einem IT-Dienstleistungsunternehmen angeboten wird.
Eine Ausnahme macht hier die TELA Internet-Betriebsunterbrechungsversicherung. Obwohl bei einer Internet-Betriebsunterbrechungsversicherung die Kausalkette Schadenereignis – Sachschaden – Betriebsunterbrechung durchbrochen wird, lassen sich die meisten Grundlagen einer traditionellen Betriebsunterbrechungsversicherung, z.B. der Feuer- oder Maschinen-Betriebsunterbrechungsversicherung, übertragen. Probleme gibt es jedoch bei den […]

Details

Seiten
93
Erscheinungsform
Originalausgabe
Jahr
2000
ISBN (eBook)
9783832431549
ISBN (Buch)
9783838631547
Dateigröße
4.5 MB
Sprache
Deutsch
Katalognummer
v218852
Institution / Hochschule
Universität zu Köln – Betriebswirtschaftslehre
Note
1,7
Schlagworte
betriebsunterbrechung fuzzy logic fmea internetrisiken

Autor

Teilen

Zurück

Titel: Die Versicherung von Internetrisiken im Rahmen einer erweiterten Betriebsunterbrechungsversicherung