Lade Inhalt...

Analyse und Vergleich alternativer Architekturkonzepte bei konzernweiten Intranets

Diplomarbeit 1999 83 Seiten

Informatik - Angewandte Informatik

Zusammenfassung

Inhaltsangabe:Einleitung:
Intranets sind in aller Munde und bieten insbesondere für einen dezentral aufgestellten Konzern eine gemeinsame Kommunikationsplattform mit herausragender Bedeutung.
Grundlage für diese Möglichkeiten ist ein offener Kommunikationsstandard, der durch die Internet-Technologie geboten wird. Wird sie im Unternehmensnetzwerk angewendet, stellt sie das Intranet dar. Besonders in Konzernen, die oft von globaler Ausprägung sind, ist eine solche Kommunikationsbasis wichtig. Mit dem Einsatz von Intranets werden vor allem folgende Vorteile verbunden:
- Intranetanwendungen haben wesentlich höhere ROI-Werte als vergleichbare Technologieinvestitionen.
- niedrige Softwarekosten durch sehr geringe Lizenzkosten.
- Interaktivität durch stärkere Betonung der Kommunikation in den Anwendungen mit verbesserter Kommunikation und Innovation.
- dynamische Interaktion in Arbeitsgruppen und damit effiziente Zusammenarbeit im Teamwork.
Sollen die Möglichkeiten der Intranet-Technologie voll ausgeschöpft werden, ist eine umfangreiche Planung der Installation und des Betriebs erforderlich. Ein Erfolgsfaktor ist die Auswahl der angemessenen Architekturen für die unterschiedlichen Einsatzgebiete im Konzern.
In der vorliegenden Arbeit werden folgende Fragestellungen zur Einführung und zum Betrieb eines konzernweiten Intranet behandelt:
- Welches sind die Einsatzfelder von Intranetanwendungen im Konzern?
- Welche Sicherheitsaspekte müssen bei der Installation und dem Betrieb beachtet werden?
- Wo sind verschiedene Architekturen möglich und was sind deren Eigenschaften?
- Welchen Einfluss hat die Form der Holding auf die Architekturen?
Gang der Untersuchung:
Der Aufbau der Untersuchung lehnt sich an das mögliche Vorgehen einer Intraneteinführung an. Im zweiten Kapitel gilt es zunächst Definitionen und die Anwendungen des Intranets vorzustellen. Außerdem werden Sicherheitsaspekte und Architekturen einer konzernweiten Intranetstrategie dargestellt. Im folgenden Kapitel wird auf die Untersuchungsgegenstände eingegangen, die unterschiedliche Konzepte zulassen. Des weiteren wird die Einflussnahme der Holdingarten auf die Architekturen behandelt. Im vierten Kapitel wird in einem Beispiel gezeigt, wie der Aufbau eines Teils des Intranets innerhalb eines Konzerns aussehen könnte. Abgeschlossen wird die Arbeit durch die Zusammenfassung der Ergebnisse und einen Ausblick im fünften […]

Details

Seiten
83
Erscheinungsform
Originalausgabe
Jahr
1999
ISBN (eBook)
9783832428068
ISBN (Buch)
9783838628066
Dateigröße
3.1 MB
Sprache
Deutsch
Katalognummer
v218536
Institution / Hochschule
Georg-August-Universität Göttingen – Wirtschaftsinformatik
Note
2,3
Schlagworte
hard- softwareeinbindung informationsbereitstellung organisationsformen anwendungskonzepte intranets

Autor

Zurück

Titel: Analyse und Vergleich alternativer Architekturkonzepte bei konzernweiten Intranets