Lade Inhalt...

Substitution von Reisebüros durch das Internet?

Das Konstrukt "Vertrauen" als Erklärungsgröße für das Fortbestehen einer Handelsstufe

Diplomarbeit 1999 110 Seiten

BWL - Offline-Marketing und Online-Marketing

Zusammenfassung

Inhaltsangabe:Gang der Untersuchung:
Diese Arbeit gliedert sich in fünf Teilbereiche. Im Rahmen des ersten Kapitels wird die allgemeine Hintergrundproblematik des Arbeitsthemas vorgestellt und anschließend auf das Fallbeispiel der Tourismusbranche übertragen. Der Leser wird mit den grundsätzlichen Charakteristika dieses exemplarisch herangezogenen Wirtschaftszweigs vertraut gemacht, indem der Tourismusmarkt mit seinen Akteuren, Besonderheiten des touristischen Produktes sowie der Dienstleistungs-
charakter der Branche herausgearbeitet wird. Aktualität erlangt die gewählte Themenstellung durch die derzeitigen Entwicklungen innerhalb des Reisesektors, welche abschließend behandelt und eine Ursache für die gegenwärtigen Bewegungen im Handel dargestellt wird.
Kapitel 2 befaßt sich mit den theoretischen Grundlagen dieser Arbeit. Nach einer Einführung in das Gedankengut der Informationsökonomie werden allgemeine Funktionen des Handels herausgestellt. Auf dritter Ebene werden Spezifika des Reisebüros in seinem Dasein als Handelsbetrieb formuliert. Nach einer begrifflichen Klärung wird auf seine charakteristischen Handelsfunktionen eingegangen und ein Bezug zu den einführend behandelten informationsökonomischen Erkenntnissen hergestellt. Durch die Positionierung der im Reisebüro nachgefragten Produkte und Leistungen im informationsökonomischen Dreieck wird auf die Unsicherheitsprobleme touristischer Güter hingewiesen.
In Kapitel 3 wird das Internet als Repräsentant der Neuen Medien vorgestellt. Nach einer einleitenden Begriffsbestimmung wird auf Basis aktueller Nutzerdaten und zukünftiger Entwicklungspotentiale seine allgemeine Relevanz, insbesondere seine Funktion als Distributionsinstrument, herausgestellt. Eine Übertragung der allgemeinen Erkenntnisse auf den Handel macht den sich hier abzeichnenden Wandel erstmals deutlich und weist auf die potentielle Substitutionsgefahr hin, die das Internet für einige Handelsbetriebe heraufbeschwört. Unter Berücksichtigung des Fallbeispiels erfolgt anschließend eine Eignungsprüfung touristischer Güter für den Online-Vertrieb. Die derzeitige Nutzung von touristischen Internetangeboten weist auf die Veränderungen hin, mit denen das Reisebüro aufgrund der zunehmenden Internetausbreitung gegenwärtig zu kämpfen hat. Kapitel 3.4 stellt die derzeitige Situation der Reisebüros zusammenfassend dar und dient als Überleitung zu Kapitel 4, in welchem ‘Vertrauen’ als Erklärungsgröße für ein Überleben der Reisebüros […]

Details

Seiten
110
Erscheinungsform
Originalausgabe
Jahr
1999
ISBN (eBook)
9783832424084
Dateigröße
948 KB
Sprache
Deutsch
Katalognummer
v218220
Institution / Hochschule
Universität Trier – Betriebswirtschaftslehre
Note
1,3
Schlagworte
vertrauen tourismus internet reisebüro informationsökonomie

Autor

Zurück

Titel: Substitution von Reisebüros durch das Internet?