Lade Inhalt...

GIS-gestützte Bodenerosionsmodellierung als eine Grundlage dauerhafter Tropenwaldbewirtschaftung in Sarawak/Malaysia

Diplomarbeit 2000 112 Seiten

Geowissenschaften / Geographie - Phys. Geogr., Geomorphologie, Umweltforschung

Zusammenfassung

Inhaltsangabe:Einleitung:
Die vorliegende Diplomarbeit entstand im Rahmen des Projektes "Forest Management Information System Sarawak" in Sarawak/Malaysia im Auftrag der GTZ (Deutsche Gesellschaft für Technische Zusammenarbeit) und in Kooperation mit der BFH (Bundesforschungsanstalt für Forst- und Holzwirtschaft). Die Untersuchung knüpft an den von GLAUNER für Deramakot/Sabah/Malaysia entwickelten Modellierungsansatz zur Integration der Boden- und Standortkunde an, der als Entscheidungskriterium bei der Einführung dauerhaften Tropenwaldbewirtschaftung dient.
Ein Hauptziel dieser Untersuchung war die Bestimmung der potentiellen Bodenerosionsdisposition. Dazu wurden auf Grundlage der auf einer 160,000 ha großen Modellfläche gesammelten geomorphologischen und klimatischen Daten, die tolerierbaren Bodenabträge für forstliche Bewirtschaftungsarten (inklusive Ausweisung als Schutzfläche) berechnet. Die Anlehnung an das Konzept von GLAUNER soll dessen Übertragbarkeit auf die Modellfläche und andere forstliche Gebiete in Sarawak ermöglichen. Ein weiteres Hauptziel lag in der Anfertigung einer vorläufigen Waldfunktionenkarte auf der Abteilungsebene, die den künftigen Nutzungs- und Bewirtschaftungsplan der Modellfläche darstellt.
Um die formulierten Ziele zu erreichen, wurden folgende Schritte vorgenommen: (1) Aufbereitung und Analyse der bereitgestellten Daten und deren Integration in das Modellierungskonzept; (2) Anpassung der USLE (Universal Soil Loss Equation) an lokale Verhältnisse sowie Berechnung der Bodenerosion mit dieser Abtragsgleichung unter Verwendung eines Geographischen Informationssystems, und (3) die Bestimmung von Toleranzgrenzen für forstliche Bewirtschaftungsverfahren und Anfertigung eines Vorschlags für die Waldfunktionenkarte.
Die berechnete potentielle Erosionsdisposition ermöglicht eine gute Einschätzung der Bodenabtragsmengen. Unter Berücksichtigung der Toleranzgrenzen lassen sich die einzelnen Bewirtschaftungsarten räumlich voneinander abgrenzen, und in Form einer Waldfunktionenkarte darstellen. Die unsichere Bestimmung einiger Modellparameter ist im wesentlichen auf die unzureichende Qualität der Daten, sowie auf die Ungenauigkeiten in der Berechnung des digitalen Geländemodells, durch die verwendete GIS-Software, zurückzuführen. Es wurde ein Verbesserungsvorschlag ausgearbeitet, der die Anwendung des Modellierungkonzepts als forstliches Planungsinstrument zur Einführung nachhaltiger Tropenwaldbewirtschaftung auf andere Flächen […]

Details

Seiten
112
Erscheinungsform
Originalausgabe
Jahr
2000
ISBN (eBook)
9783832423070
Dateigröße
90.3 MB
Sprache
Deutsch
Katalognummer
v218122
Institution / Hochschule
Universität Hamburg – Geowissenschaften, Geographie
Note
1,0
Schlagworte
tropenwald bodenerosion modellierung umweltschutz

Autor

Zurück

Titel: GIS-gestützte Bodenerosionsmodellierung als eine Grundlage dauerhafter Tropenwaldbewirtschaftung in Sarawak/Malaysia