Lade Inhalt...

EXPO 2000 - eine Einzelfallstudie

Kann die Weltausstellung ein Impulsgeber zur Erreichung der stadtentwicklungspolitischen Leitziele im Rahmen einer nachhaltigen Stadtentwicklung der Stadt Hannover sein?

Diplomarbeit 2000 132 Seiten

Geowissenschaften / Geographie - Bevölkerungsgeographie, Stadt- u. Raumplanung

Zusammenfassung

Inhaltsangabe:Einleitung:
Die Städte hochentwickelter Industriestaaten stehen heute vor neuen Aufgaben und Zielen. Zum einen müssen die Folgen des Modernisierungsprozesses bearbeitet werden, wie zum Beispiel Bevölkerungsverlust, Arbeitslosigkeit, und geringe Investitionstätigkeit der Unternehmen usw. Zum anderen stehen sie vor neuen Herausforderung wie den Prozessen der Globalisierung und Europäisierung, wodurch der Konkurrenzdruck zwischen den Städten international ansteigt. Hierbei sind die Erhaltung und der Ausbau von Standortfaktoren von großer Bedeutung.
Seit den 60er Jahren, nach der Nachkriegsprosperität, befinden sich die westdeutschen Städte in einem strukturellen Wandel. Es kommt darauf an, wie die Städte den strukturellen Wandel bewältigen, das heißt, wie sie ihre Defizite beseitigen und neue Chancen und Herausforderungen nutzen. Dies hängt ganz von der Innovationsfähigkeit der Städte ab.
Um sich neuen Herausforderungen zu stellen und neue Aufgaben unter veränderten Rahmenbedingungen, wie beispielsweise der Globalisierung bearbeiten zu können, sehen die Städte der Industrienationen einen möglichen neuen Lösungsansatz im Nachhaltigkeitsziel, dem sich Hannover, wie verschiedene andere Städte, verpflichtet hat.
Mit dieser Arbeit soll untersucht werden, ob die EXPO 2000 ein Impulsgeber zur Erreichung der stadtentwicklungspolitischen Leitbilder der Stadt Hannover im Rahmen einer nachhaltigen Stadtentwicklung sein kann. Im Lagebericht der Stadt Hannover 1998 werden folgende stadtentwicklungspolitische Leitlinien benannt:
Hannover soll als Wirtschaftsstandort und Arbeitsmarktzentrum gestärkt werden.
Die gesellschaftliche Stabilität soll durch die Stärkung Hannovers als sozialer Lebensraum und Ort kultureller Vielfalt gesichert werden.
Die ökologischen Grundlagen als Basis für eine hohe Lebensqualität der Stadt soll erhalten werden.
Um die Leitziele im Rahmen einer nachhaltige Stadtentwicklung zu erreichen, gibt es verschiedene innovative Strategien. Eine davon sieht die Stadt Hannover in der Nutzung der EXPO-Chancen. Bevor man aber die gegebenen Chancen nutzen kann, sollten im Vorfeld eventuell eintretende Wirkungen der EXPO auf die städtische Situation bekannt sein. Im Zusammenhang mit der EXPO werden verschiedene Projekte realisiert. Auf einige der Projekte soll in dieser Arbeit eingegangen werden. Dabei werden die Projekte kurz vorgestellt und im Anschluß die jeweils zu erwartenden Wirkungen auf die wirtschaftliche, soziale und […]

Details

Seiten
132
Erscheinungsform
Originalausgabe
Jahr
2000
ISBN (eBook)
9783832422837
ISBN (Buch)
9783838622835
Dateigröße
6.5 MB
Sprache
Deutsch
Katalognummer
v218100
Institution / Hochschule
Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg – Philosophie, Geschichte und Sozialwissenschaften, Soziologie
Note
2,0
Schlagworte
weltausstellung umwelt kommunen stadtentwicklung nachhaltigkeit

Autor

Teilen

Zurück

Titel: EXPO 2000 - eine Einzelfallstudie