Lade Inhalt...

Hochschulmarketing

Das Internet zur Rekrutierung und Imagegestaltung

Diplomarbeit 2000 105 Seiten

BWL - Marketing, Unternehmenskommunikation, CRM, Marktforschung, Social Media

Zusammenfassung

Inhaltsangabe:Einleitung:
Diese Arbeit versucht, den modernen, virtuellen Rekrutierungsformen Rechnung zu tragen. Der Erfolg oder Mißerfolg eines Unternehmens ist maßgeblich von der Qualität der Mitarbeiter abhängig. Die Suche nach hochqualifizierten Arbeitnehmern erfordert aber einen sehr großen verwaltungstechnischen Aufwand. Dazu kommt, daß dies in den meisten Fällen, sehr kostenintensiv ist.
Das Internet gewinnt von Tag zu Tag an Bedeutung. Es ist ein Medium, welches nicht nur Jugendliche, die durch ihre Schule oder Universität das Internet nutzen können, sondern alle Altersklassen erreicht.
Durch die Schnelligkeit des Internet und die Begebenheit, daß es keine relevanten geographischen Entfernungen im Internet gibt, ist es nicht verwunderlich, daß das Internet sich immer mehr in unser alltägliches Leben implementiert und daß im Internet eine stetig ansteigende Anzahl von Dienstleistungen angeboten werden. So kann der Internet Nutzer, neben schon zur Routine gewordenen Aufgaben wie zum Beispiel Informationen suchen oder E-Mails verschicken, auch Bankgeschäfte tätigen oder Online einkaufen.
Diese Entwicklung ist auch den Unternehmen nicht unerkannt geblieben und somit versuchen sie seit einigen Jahren, durch zum Beispiel eigene Homepages und Werbungen auf viel besuchten Seiten, das Internet für sich zu nutzen. Durch die immer größer werdende Konkurrenz ist es nötig geworden, das eigene Unternehmen und seine Teilbereiche für den Besucher dieser Seiten so interessant und informativ wie nur möglich zu gestalten, da der Besucher dadurch einen positiven Eindruck des Unternehmens erhält.
Aber nicht nur aus Werbe- und Imagegründen ist das Internet für die Unternehmen so wichtig geworden. Viel wichtiger ist, daß ein großer Teil der Arbeitsprozesse der Unternehmen, mittels aktiver Nutzung des Internet, verschnellert und vereinfacht werden können. Deswegen müssen die Unternehmen versuchen die, durch das Internet gegebenen Möglichkeiten so gut wie nur möglich auszuschöpfen. Dadurch können sie, gegenüber ihren Konkurrenten, einen nicht bedeutungslosen Wettbewerbsvorteil erlangen.
Das auch der Personalbereich von dem noch relativ neuen Medium Internet profitieren kann, und aus diesem Grund darauf abgestimmt werden muß, steht außer Frage. Dazu müssen neue externe Personal- bzw. Hochschulmarketing Maßnahmen entwickelt werden.
Aber auch die Dienstleistungsunternehmen haben das Internet als erstklassige Rekrutierungsmöglichkeit erkannt. Aus diesem Grund […]

Details

Seiten
105
Erscheinungsform
Originalausgabe
Jahr
2000
ISBN (eBook)
9783832421700
ISBN (Buch)
9783838621708
Dateigröße
5.3 MB
Sprache
Deutsch
Katalognummer
v217999
Institution / Hochschule
Hochschule Reutlingen – Unbekannt
Note
Schlagworte
internet rekrutierung personal marketing imagegestaltung

Autor

Teilen

Zurück

Titel: Hochschulmarketing