Lade Inhalt...

Wirkungen des Wegfalls der Gruppenfreistellungsverordnung auf den Automobilvertrieb

Diplomarbeit 1998 100 Seiten

BWL - Offline-Marketing und Online-Marketing

Zusammenfassung

Inhaltsangabe:Einleitung:
Mit einem Umsatz von 190 Mrd. DM gehört die Automobilindustrie zu den wichtigsten Industriezweigen in Deutschland. In diesem Zusammenhang kommt dem Vertrieb eine besondere Bedeutung zu. In Deutschland werden Neuwagen über einen ausgewählten Kreis von Händlern verkauft (selektives Vertriebssystem). Die gesetzliche Grundlage hierfür bildet die Gruppenfreistellungsverordnung (GVO), die v.a. die Wettbewerbsbeschränkungen im Rahmen des selektiven Vertriebs (z.B. Markenexklusivität und quantitative Selektion der Händler) vom Kartellverbot freistellt und somit "legitimiert". Der Automobilvertrieb befindet sich gegen Ende unseres Jahrhunderts im Umbruch. Im Mittelpunkt der Überlegungen stehen immer wieder alternative Vertriebssysteme für Automobile, weil die Verlängerung der - zeitlich begrenzten - GVO zweifelhaft ist. Die GVO lief im Jahre 1995 aus und wurde nach jahrelangen Diskussionen über ihren Fortbestand in modifizierter Form um weitere sieben Jahre verlängert. Somit ist der Vertrieb von Neuwagen über ein ausgewähltes, quantitativ eingeschränktes und markengebundenes Händlernetz bis zum Jahr 2002 gesichert. Doch die Diskussionen über den Fortbestand der GVO sind darüber hinaus jetzt schon im Gange.
Ziel dieser Arbeit ist es daher, für den Fall einer Nichtverlängerung der GVO verschiedene Vertriebsalternativen zum heutigen selektiven Vertriebssystem mit den jeweiligen Vor- und Nachteilen für die Marktbeteiligten vorzustellen. Die verschiedenen Alternativen werden im Hinblick auf ihre Realisierbarkeit untersucht, um somit den Diskussionen über die Zukunft des Automobilvertriebs durch neue Denkansätze einen Beitrag zu leisten.

Inhaltsverzeichnis:Inhaltsverzeichnis:
AbkürzungsverzeichnisIV
AbbildungsverzeichnisVI
TabellenverzeichnisVII
1.Einführung1
1.1Problemstellung1
1.2Abgrenzung der Thematik1
2.Automobilmarkt2
2.1Historischer Überblick2
2.2Aktuelle Kennzahlen3
2.2.1Automobilwirtschaft3
2.2.2Automobilindustrie4
2.2.3Automobilhandel5
3.Vertrieb im Rahmen der Absatzpolitik6
3.1Absatzpolitische Instrumente7
3.1.1Produktpolitik7
3.1.2Preispolitik8
3.1.3Kommunikationspolitik9
3.1.4Distributionspolitik10
3.2Gestaltung der Absatzwege10
3.2.1Absatztiefe10
3.2.1.1Indirekter Vertrieb11
3.2.1.2Direkter Vertrieb11
3.2.2Absatzbreite13
4.Gegenwärtiges selektives Vertriebssystem im Automobilvertrieb13
4.1Art. 85 EG-V13
4.2Selektives Vertriebssystem im Automobilvertrieb15
4.2.1Qualitative und quantitative […]

Details

Seiten
100
Erscheinungsform
Originalausgabe
Jahr
1998
ISBN (eBook)
9783832415075
ISBN (Buch)
9783838615073
Dateigröße
4.9 MB
Sprache
Deutsch
Katalognummer
v217354
Institution / Hochschule
Johannes Gutenberg-Universität Mainz – Marketing
Note
1,7
Schlagworte
gruppenfreistellungsverordnung automobilvertrieb vertriebssystem markenexklusivität

Autor

Zurück

Titel: Wirkungen des Wegfalls der Gruppenfreistellungsverordnung auf den Automobilvertrieb