Lade Inhalt...

Die Bilanzierung von Finanzderivaten nach HGB, US-GAAP und IAS

Diplomarbeit 1998 73 Seiten

BWL - Rechnungswesen, Bilanzierung, Steuern

Zusammenfassung

Inhaltsangabe:Einleitung:
Derivative Finanzinstrumente gewinnen in den letzten Jahren zunehmend an Bedeutung. Sie werden von Finanzdienstleistungs- und Industrieunternehmungen zur Sicherung gegen und zur Steuerung von Währungs-, Zins-, Preis- und Liquiditätsrisiken eingesetzt, aber auch zum Eingehen von strategischen oder spekulativen Positionen verwendet.
Um die Risikopotentiale dieser Finanzinstrumente für die Unternehmensleitung und insbesondere für die Anleger einschätzbar zu machen, werden an die Rechnungslegung neue Anforderungen gestellt, denen sowohl national im HGB als auch international durch das FASB und das IASC nur unzureichend nachgekommen wurde. Probleme bereiten vor allem die Bilanzierung von Finanzderivaten sowie die bilanzielle Berücksichtigung von Kurssicherungsmaßnahmen (Hedge Accounting).
Diese Arbeit zeigt die internationalen Entwicklungen der Bilanzierung von Finanzderivaten nach HGB, US-GAAP und IAS auf (einschließlich des neuen SFAS 133 "Accounting for Derivative Instruments and Hedging Activities" und des IAS Exposure Drafts E62 "Financial Instruments: Recognition and Measurement"). Insbesondere werden folgende Fragen aufgeworfen:
- Was ist unter dem Begriff "Finanzderivat" zu verstehen und welche Ausprägungen gibt es?
- Inwieweit existieren Rechnungslegungsvorschriften, die sich auf die Bilanzierung von Finanzderivaten beziehen?
- Wie haben der Ansatz, die Bewertung und die Berichterstattung für Finanzderivate (auch für Hedges) nach HGB, US-GAAP und IAS zu erfolgen?
- Inwieweit bestehen Gemeinsamkeiten zwischen den verschiedenen Rechnungslegungsstandards, und welche Unterschiede gibt es?
- Wie sind die verschiedenen Rechnungslegungsstandards zu beurteilen?
- Wird es eine Harmonisierung der Rechnungslegungsstandards im Bereich der Finanzderivate geben?
Berücksichtigung in dieser Arbeit finden vor allem die Darstellung der Gemeinsamkeiten bzw. Unterschiede sowie die Beurteilung der verschiedenen Rechnungslegungsstandards und Harmonisierungsmöglichkeiten, da diese Themengebiete in der Fachliteratur meist unbehandelt bleiben.

Inhaltsverzeichnis:Inhaltsverzeichnis:
AbkürzungsverzeichnisIV
AbbildungsverzeichnisV
TabellenverzeichnisVI
A.Problemstellung1
B.Grundlegung2
I.Zweck der Bilanzierung von Finanzderivaten2
II.Grundlegende Darstellung von Finanzderivaten3
1.Definition von Finanzderivaten3
2.Systematisierung von Finanzderivaten4
a)Kennzeichnung von Optionen6
b)Kennzeichnung von […]

Details

Seiten
73
Erscheinungsform
Originalausgabe
Jahr
1998
ISBN (eBook)
9783832412067
ISBN (Buch)
9783838612065
Dateigröße
3.7 MB
Sprache
Deutsch
Katalognummer
v217126
Institution / Hochschule
Justus-Liebig-Universität Gießen – Unbekannt
Note
2,0
Schlagworte
finanzderivate bewertung internationales rechnungswesen hedge accounting harmonisierung

Autor

Teilen

Zurück

Titel: Die Bilanzierung von Finanzderivaten nach HGB, US-GAAP und IAS