Lade Inhalt...

Die internationalen Verbindungen von kleinen und mittleren Unternehmen des Landes Brandenburg mit der Russischen Föderation

Diplomarbeit 1998 110 Seiten

BWL - Handel und Distribution

Zusammenfassung

Inhaltsangabe:Problemstellung:
Die Beziehungen zwischen den Unternehmen des Landes Brandenburg und der Russischen Föderation sind dem Charakter nach Beziehungen wischen Transformationsökonomien, wie sie im Ergebnis des Zusammenbruchs der Planwirtschaften im Rahmen des RGW entstanden sind.
Die Unternehmen des Landes Brandenburg und der Russischen Föderation befinden sich auf Grund der unterschiedlich vorangeschrittenen Entwicklung der politischen, ökonomischen, rechtlichen und finanziellen Systeme auf einem unterschiedlichen Niveau der Phasen des Übergangs zur Marktwirtschaft.
Während die Unternehmen Rußlands sich mehrheitlich noch in der Phase der Umstrukturierung und der Privatisierung befinden, sind die KMU des Landes Brandenburg schon in der Phase der Konsolidierung oder bereits in der Phase des Wachstums auf der Basis steigender Erträge.
Durch die KMU des Landes Brandenburg wird der russische Markt als einer der bedeutendsten Wachstumsmärkte für das Außenhandelsgeschäft und eine der wenigen Möglichkeiten der Markterweiterung angesehen.
Für die russischen Unternehmen bietet die Zusammenarbeit mit den Unternehmen Brandenburgs die Möglichkeit der Nutzung von Know How bei der Umgestaltung der Unternehmen und über die Nutzung von Förder- und Finanzierungsmöglichkeiten auf dem deutschen oder europäischen Finanzmarkt die Option der Beschaffung von Investitionsmitteln, der Schaffung von hochwertigen Technologien und von hochwertigen Gebrauchsgütern.
Die Zusammenarbeit im Jahre 1997 entwickelte sich positiv und trug zur Stabilisierung in Rußland bei. Die noch unzureichenden rechtlichen und infrastrukturellen Rahmenbedingungen in Rußland werden von den deutschen Unternehmen im Interesse eines Vorsprungs vor europäischen Konkurrenten bewußt in Kauf genommen und vorhandene Geschäftskontakte ausgebaut oder neu geknüpft.
Die Nutzung der traditionellen Beziehungen von Unternehmen und des vorhandenen Fachpersonals mit den entsprechenden Sprachkenntnissen bietet auf beiden Seiten günstige Voraussetzungen für eine erfolgreiche Zusammenarbeit.
Die Untersuchung kommt zu dem Schluß, daß die Beziehungen von KMU des Landes Brandenburg hinsichtlich ihres Umfanges und ihrer Intensität von der Anzahl der Beschäftigten abhängig sind. Die Höhe des Gesamtjahresumsatzes determiniert diese Größen kaum.
Die Entscheidungen der Unternehmensführungen hinsichtlich der Informationsbeschaffung und -auswertung, der Nutzung von Förder- und Finanzierungsmitteln und der Art […]

Details

Seiten
110
Erscheinungsform
Originalausgabe
Jahr
1998
ISBN (eBook)
9783832409098
ISBN (Buch)
9783838609096
Dateigröße
24.3 MB
Sprache
Deutsch
Katalognummer
v216810
Institution / Hochschule
Fachhochschule Brandenburg – Unbekannt
Note
Schlagworte
finanzierungsinstrumente rußland osteuropageschäft förderinstrumente

Autor

Zurück

Titel: Die internationalen Verbindungen von kleinen und mittleren Unternehmen des Landes Brandenburg mit der Russischen Föderation