Lade Inhalt...

Produkthaftung im medizinischen Bereich

Eine Gegenüberstellung der Haftung für Arzneimittel und Medizinprodukte in Bezug auf die deutsche und österreichische Rechtslage und die diesbezüglichen EU-Richtlinien

Doktorarbeit / Dissertation 1997 211 Seiten

Jura - Europarecht, Völkerrecht, Internationales Privatrecht

Zusammenfassung

Inhaltsangabe:Einleitung:
Das Spannungsverhältnis zwischen Recht und Medizin wird von Jahr zu Jahr größer. Denn die rasante Entwicklung medizinischer Technologien, führt nicht nur auf dem Gebiet der Heilwissenschaften, sondern auch in der Rechtswissenschaft zu einer immer größeren Spezialisierung. Gleichzeitig fällt auch der Bereich der straf- und zivilrechtlichen Verantwortlichkeit des Arztes europaweit in eine Tendenz zur Verschärfung der zivilrechtlichen Produkt-, Dienstleistungs- und Umwelthaftung.
Verstärkt wird diese Tendenz zum einen durch den Umstand, daß der Bereich des „Medizinrechts“ die höchsten Rechtsgüter Leben und Gesundheit betrifft und zum anderen daß Nebenwirkungen von Arzneimitteln trotz sorgfältigster klinischer Prüfung und penibel Qualitätskontrolle weder vermeidbar noch vorhersehbar sind und zudem auch die Latenzzeiten bei gesundheitsschädlichen Medikamenten mitunter sehr lange sind. Faktum ist, daß es immer wieder Arzneimittel gibt, die nach dem gegenwärtigen Stand des aktuellen Wissens für ihren bestimmungsgemäßen Gebrauch nicht sicher gemacht werden können.
Gang der Untersuchung:
In dieser Arbeit wird zum einen der Bereich der Arzneimittelhaftung in Österreich und in Deutschland erörtert und gegenübergestellt und zum anderen die diesbezüglichen Harmonisierungsbestrebungen in der Europäischen Union besprochen. Der zweite große Komplex der Arbeit beschäftigt sich mit dem österreichischen und dem deutschen Medizinproduktegesetzen, die im Zuge der Anpassung an die EU-Richtlinien beschlossen wurden. Daß es sich hierbei um eine sehr umfassende und komplizierte Thematik handelt, zeigt alleine, die große Zahl von Medizinprodukten. Derzeit sind in Europa schon über 400.000 registriert.
Im Zuge dieser Arbeit soll nun etwas „Licht„ in diese umfassende Materie der Produktsicherheit im medizinischen Bereich gebracht und die sich damit ergebenen Probleme aufgezeigt werden.

Inhaltsverzeichnis:Inhaltsverzeichnis:
ABKÜRZUNGSVERZEICHNIS1
Literaturverzeichnis5
Entscheidungen14
Einleitung17
KAPITEL 1 - Die Haftung für Arzneimittel
1.Europäisches Arzneimittelsicherheitsrecht – Die pharmazeutischen EU-Richtlinien19
1.1Allgemeines19
1.2Der Regelungsinhalt der pharmazeutischen EU-Richtlinien20
1.2.1Die Richtlinie 65/65/EWG20
1.2.2Die Richtlinien 75/318/EWG und 75/319/EWG21
1.2.3Die Richtlinie 83/570/EWG und die Empfehlung 83/571/EWG24
1.2.4Die Richtlinie 87/21/EWG und 87/22/EWG27
1.2.5Die Richtlinien des Jahres […]

Details

Seiten
211
Erscheinungsform
Originalausgabe
Jahr
1997
ISBN (eBook)
9783832409005
ISBN (Buch)
9783838609003
Dateigröße
11.4 MB
Sprache
Deutsch
Katalognummer
v216801
Institution / Hochschule
Universität Salzburg – Unbekannt
Note
1,0
Schlagworte
harmonisierung pharmazeutische eu-richtlinien medizinproduktegesetz europäische richtlinie medizinprodukte arzneimittelgesetz

Autor

Teilen

Zurück

Titel: Produkthaftung im medizinischen Bereich