Lade Inhalt...

Das lösungsorientierte Beratungskonzept betrachtet aus der Perspektive lebensweltorientierter Sozialarbeit

Diplomarbeit 1998 129 Seiten

Soziale Arbeit / Sozialarbeit

Zusammenfassung

Inhaltsangabe:Gang der Untersuchung:
Dimensionen des Konzepts 'lebensweltorientierter Sozialarbeit' werden die Richtschnur für die Erörterung des lösungsorientierten Beratungsansatzes darstellen. Die Ebenen des Lebensweltkonzepts (Außenstruktur und Binnenstruktur der Sozialen Arbeit) spiegeln sich auch in der Gliederungsform dieser Diplomarbeit, in der ich überprüfe, inwieweit durch den lösungsorientierten Beratungsansatz ein adäquater innovationsfördernder Entwurf lebensweltorientierter Sozialer Beratung vorliegt.
Inhaltlich werde ich zuerst (Kapitel 2) die Strukturen der Lebenswelt der Adressatinnen Sozialer Arbeit in den Bedingungen gesellschaftlichen Wandels beschreiben. Von besonderer Bedeutung wird dabei das 'Kolonialsierungstheorem' sein, das alltägliche kommunikative Handlungsmöglichkeiten aufgrund von 'Übergriffen' zweckrationaler Systeme (z. B. Arbeitswelt) auf die Lebenswelt als eingeschränkt beschreibt. Außerdem werden Folgen sozialer Desintegration erörtert, und aufgezeigt, daß Soziale Arbeit/Beratung durch die notwendige Förderung von Milieubildungen soziale (Re-) Integrationsprozesse unterstützen kann.
Bevor ich den lösungsorientierten Beratungsansatz in Kapitel 4 und 5 zuerst in seinen grundlegenden Prinzipien und methodischen Vorgehensweisen darlege, um ihn anschließend auf seine Leistungsfähigkeit hin zu prüfen, werden in Kapitel 3 noch die institutionellen Rahmenbedingungen als bedeutsame 'Größen' im schwierigen Prozeß der fallförmigen Arbeit beschrieben. Neben organisatorischen Fragestellungen, die auf die notwendige Paßgenauigkeit der angebotenen Hilfen zu den Strukturen der Lebenswelt von Adressatinnen hinweisen, werde ich die Problematik verdeutlichen, wie leicht Soziale Arbeit selbst zum kolonialisierenden Medium wird. Diese Kolonialisierungsgefahr besteht erstens in der sozialdisziplinierenden Enge institutioneller Hilfsangebote; und .zweitens irn unausweichlichen Risiko, durch Deutungsmacht von Beraterinnen in der Fallarbeit die prinzipiellen Eigensinn ketten der Deutungs- und Handlungsmuster von Klientinnen zu übersehen. Inwieweit das lösungsorientierte Beratungskonzept zur sensiblen Wahrnehmung dieser mächtigen Eigenlogik institutionell organisierter Hilfsangebote anregt, werde ich im Hauptteil der Arbeit in Kapitel 5 prüfen.
In diesem Abschnitt, in dem ich die Grenzen der Leistungsfähigkeit und die Stärken des lösungsorientierten Beratungentwurfs .im Kontext Soziale Beratung darlegen werde; soll der Ausgangspunkt für […]

Details

Seiten
129
Erscheinungsform
Originalausgabe
Jahr
1998
ISBN (eBook)
9783832408763
ISBN (Buch)
9783838608761
Dateigröße
7.2 MB
Sprache
Deutsch
Katalognummer
v216777
Institution / Hochschule
Otto-Friedrich-Universität Bamberg – Unbekannt
Note
1,0
Schlagworte
therapie lösungsorientierte beratung beratungstechniken kolonialisierung lebensweltansatz

Autor

Zurück

Titel: Das lösungsorientierte Beratungskonzept betrachtet aus der Perspektive lebensweltorientierter Sozialarbeit