Lade Inhalt...

Kosten-Nutzen-Analysen im Gesundheitswesen

Am Empirischen Beispiel von Hyperthyreose-Therapien

Diplomarbeit 1996 122 Seiten

Pflegewissenschaft, Ernährung, Sport, Gesundheit

Zusammenfassung

Inhaltsangabe:Einleitung:
Der steigende Anteil der Gesundheitsaufwendungen am Sozialprodukt der wohlhabenden lndustriegesellschaften und der entsprechend steigende Anteil von Beiträgen und Abgaben am Einkommen des Einzelnen sind in der Vergangenheit zunehmend auf den Widerstand von Bürgern und Politikern gestoßen und haben zu zahlreichen Bemühungen um eine Dämpfung des Ausgabenwachstums in diesem Bereich geführt. Einerseits sehen sich durch die Kürzung der Mittel und Ausgaben die Ärzte in ihrer Therapiefreiheit beschnitten. andererseits wird dadurch der von vielen Okonomen geforderten Mahnung für höhere Wirtschaftlichkeit im Gesundheitssektor Rechnung getragen.' Im allgemeinen wird dabei Jedoch sichtbar, daß sich der vom Umfang her eher unterschätzte Bereich der Produktion von Gütern (Leistungen) vom Randgebiet zu einem mehr und mehr beachteten Interessengebiet hinsichtlich des Effizienzgedankens entwickelt.
Der ökonomische Effizienzgedanke ist jedoch weitreichender als sein allgemeiner Sprachgebrauch. Effizienz im ökonomischen Sinne betrachtet nicht nur die Wirtschaftlichkeit, mit der ein medizinisches Ergebnis erreicht wurde, sondern fällt auch ein abwägendes Urteil, ob die erzielten Ergebnisse überhaupt den getätigten Aufwand rechtfertigen.
Im allgemeinen beurteilt dies die nachfragende Person einer Leistung, die aufgrund ihrer Präferenzen und des verfügbaren Einkommens entscheidet, welche Leistung sie in Anspruch nimmt. Der erforderliche Austausch der Mittel und Leistungen findet dann auf dem in den westlichen Industrieländern gebräuchlichen "Markt" statt
Bei einer Reihe von Produkten und Dienstleistungen und insbesondere bei medizinischen Leistungen treten jedoch so starke Marktdefekte, wie mangelnde Information des Kunden über die Qualifikation des Anbieters und die damit verbundenen Eigenschaften des Produkts auf, daß eine Allokation der Mittel über den Markt nur eingeschränkt stattfindet und damit eine vom Effizienzgedanken weitgehend abgekoppelte Produktion stattfindet.
Aus dem ärztlichen Ethos des Hippokratischen Eides ist ein Gesundheitsleistungsanbieter bestrebt, den Gesundheitsgrad seines Patienten zu maximieren und dies aufgrund der fehlenden Zwänge des Marktes unter Einsatz aller medizinischen Möglichkeiten zu vollbringen. Zur Sicherung der maximalen Gesundheit werden heutzutage aufgrund der Tatsache, daß die meisten medizinischen Innovationen einen ungemein hohen Ressourcenverbrauch verursachen, immer mehr Mittel benötigt. Es […]

Details

Seiten
122
Erscheinungsform
Originalausgabe
Jahr
1996
ISBN (eBook)
9783832407940
ISBN (Buch)
9783838607948
Dateigröße
5.4 MB
Sprache
Deutsch
Katalognummer
v216701
Institution / Hochschule
Universität zu Köln – Unbekannt
Note
1,0
Schlagworte
gesundheitökonomie hyperthyreose kostenminimierung gesundheitswesen kostenanalyse

Autor

Teilen

Zurück

Titel: Kosten-Nutzen-Analysen im Gesundheitswesen