Lade Inhalt...

Herders Naturverständnis in heutiger Sicht: ökologische Probleme aus historischer Sicht

Magisterarbeit 1991 145 Seiten

Biologie - Sonstige Themen

Zusammenfassung

Inhaltsangabe:Gang der Untersuchung:
Ich beginne meine Magisterarbeit mit einer kurzen Biographie des Naturphilosophen Gottfried Herders, und der Darstellung seiner Intentionen als Mensch und Autor, die im Kern die Selbsterziehung des Menschen über die Maximierung seiner Naturerkenntnis durch die Maximierung der Selbsterkenntnis anhand der Erweiterung des Wahrnehmungsvermögens beinhaltet.
Im Teil 1 stelle ich das Naturverständnis Gottfried Herders in seiner ganzen Vielfalt dar, welches seinen Gottesbegriff, das Wesen seiner Naturphilosophie, die Stellung des Menschen und dessen menschliche Seele in dessen Bestimmung bezüglich der Natur auf der Ebene der Tier-, sowie der Pflanzenwelt darstellt, ergänzend mit Beschreibungen des Naturerlebens.
Im Teil 2 habe ich die Bedingungen des Friedens mit der Natur aus Herders Texten filtriert. Diese Bedingungen beziehen sich auf verschiedene menschliche Fähigkeiten, wie die Sinne, die Sprache, das Verhalten und des Zusammenwirkens von Intellekt und Gefühl. als nächstes auf die verschiedenen Ebenen der Erziehung wie der Fremderziehung, d.h. vor allem der Erziehung zu moralischem Bewusstsein, zu humanem Denken und zur Verantwortung im Umgang mit der Natur, und der Selbsterziehung, d.h., der bewussten Arbeit an sich selbst.
Im 3. Teil habe ich schließlich Herders Sichtweisen denen heutiger Sichtweisen von Ökologen und Philosophen (wie C.Fr.V. Weizsäcker) gegenübergestellt und diskutiert, mit der Frage nach den Ursachen ökologischer Krisen wie der Naturzerstörung und die damit zusammenhängenden Umweltprobleme, aber auch der Frage nach Problemlösungsstrategien, wobei sich zeigt, dass Merders Sichtweisen insgesamt gesehen im Einklang mit den Heutigen stehen, abgesehen von Herders spirituell-philosophischer Betrachtungsweise der Dinge als Naturphilosoph. Das Fazit war, dass Herders Naturphilosophie heute als durchaus aktuell bezeichnet werden kann.

Inhaltsverzeichnis:Inhaltsverzeichnis:
01.VORWORT1
a)Einleitendes Wort1
b)Herders Leben und Werk4
02.EINLEITUNG10
a)Zu Herders Intentionen als Mensch und Autor10
b)Zu Thema und Vorgehensweise12
TEIL I DAS NATURVERSTÄNDNIS JOHANN GOTTFRIED HERDERS17
A.Verständnis der Schöpfung und Gottesbegriff17
B.Prinzip der Einheit in der Naturphilosophie20
C.Die zentrale Stellung des Menschen in der Schöpfung23
D.Die Natur der menschlichen Seele24
E.Der Sinn menschlichen Daseins25
F.Bestimmung des Menschen bezüglich der Nutzung der Natur28
G.Funktion der […]

Details

Seiten
145
Erscheinungsform
Originalausgabe
Jahr
1991
ISBN (eBook)
9783832406769
Dateigröße
6.5 MB
Sprache
Deutsch
Katalognummer
v216605
Institution / Hochschule
Eberhard-Karls-Universität Tübingen – Unbekannt
Note
Schlagworte
bedingungen friedens natur herders philosophie sichtweisen umweltproblematik problemlösungsstrategien

Autor

Teilen

Zurück

Titel: Herders Naturverständnis in heutiger Sicht: ökologische Probleme aus historischer Sicht