Lade Inhalt...

Auf dem Weg zum Dienstleister für Wirtschaft und Forschung

Entwicklung eines Marketing- und Kommunikationskonzeptes für den Aufbau eines Unternehmensgründungs- und Technologiezentrums

Diplomarbeit 1997 155 Seiten

BWL - Offline-Marketing und Online-Marketing

Zusammenfassung

Inhaltsangabe:Gang der Untersuchung:
Die Vorgehensweise in der Bearbeitung des Themas hält sich im Wesentlichen an den klassischen Ablauf bei der Erstellung eines Marketingkonzeptes, nämlich den Ablauf in Phasen. Der Prozeß der Marketingplanung ist als ein Managementzyklus bzw. als ein Marketing-Kreislauf anzusehen, bei dem es innerhalb der einzelnen Phasen zu Vor- und Rückkopplungen kommen kann. Das Marketingkonzept ist daher nicht in einer chronologischen Reihenfolge in der Bearbeitung und Implementierung der einzelnen Stufen zu betrachten, sondern vielmehr laufen manche Phasen parallel ab, z.B. die Durchführung von Maßnahmen der Öffentlichkeitsarbeit sind bereits vor der tatsächlichen Entstehung des Zentrums zu planen. Auch Modifikationen des Konzeptes können in jeder Phase der Marketingplanung auftreten und zu Änderungen der nachfolgenden Schritte führen.
Begonnen wird das Konzept im Kapitel 2 mit einer Situationsanalyse, die eine Grundlage für die weitere Maßnahmenplanung, insbesondere unter strategischen Gesichtspunkten darstellt. Diese Analyse versucht zunächst eine Charakterisierung des Zentrums in Bezug auf das Leistungsspektrum und der angeschlossenen Unternehmen vorzunehmen. Die Darstellung geht von der Idee aus, ein Zentrum zu errichten, das eine breite Palette an Dienstleistungen anbietet, die sowohl für angeschlossene Unternehmen als auch Kunden aus dem näheren Umfeld attraktiv sind. Weiterhin werden Anhaltspunkte und Möglichkeiten für die Rechtsformenwahl, die Finanzierung und den organisatorischen Aufbaus aufgezeigt.
Ein wichtiger Schritt innerhalb der Situationsanalyse ist die Untersuchung von Umfeld- und Standortfaktoren. Hierzu werden ökonomische, infrastrukturelle und insbesondere Faktoren des Wettbewerberumfeldes untersucht. Die strategisch günstige Lage des zukünftigen Zentrums vereinfacht dabei die Suche nach möglichen Standortvorteilen. Zur Steuerung der Marketingaktivitäten ist eine Zielgruppenanalyse durchzufahren sowie eine Positionierung für das Zentrum festzulegen. Diese Punkte sind entscheidend für die Umsetzung in der Kommunikationspolitik und für die Bildung einer Corporate ldentity. Die Ausführungen hierzu sollen Vorschläge sein, die in ergänzenden Konzepten noch zu spezifizieren sind.
Das Kapitel 3 befasst sich mit der Ermittlung und Formulierung von Zielen für das Zentrum. Im ersten Teil werden globale Zielsetzungen, die als Richtlinie für die gesamte Tätigkeit dienen sollen, aufgestellt. Die Fixierung von […]

Details

Seiten
155
Erscheinungsform
Originalausgabe
Jahr
1997
ISBN (eBook)
9783832406042
ISBN (Buch)
9783838606040
Dateigröße
8.1 MB
Sprache
Deutsch
Katalognummer
v216537
Institution / Hochschule
Ernst-Abbe-Hochschule Jena, ehem. Fachhochschule Jena – Unbekannt
Note
1,3
Schlagworte
dienstleister wirtschaft forschung entwicklung marketing- kommunikationskonzeptes aufbau unternehmensgründungs- technologiezentrums

Autor

Teilen

Zurück

Titel: Auf dem Weg zum Dienstleister für Wirtschaft und Forschung