Lade Inhalt...

Tuning von ORACLE-Datenbanken

Die Studie ist aufgrund des Seitenumfangs nur digital erhältlich (CD oder Download)

Diplomarbeit 1996 398 Seiten

Informatik - Programmierung

Zusammenfassung

Inhaltsangabe:Einleitung:
In modernen Unternehmen bildet eine Datenbank den Kern der unternehmensinternen Datenverarbeitung. Ein Großteil der EDV-Anwendungen greift auf die Datenbank zu. Daher ist die Leistungsfähigkeit des benutzten Datenbank-Managementsystems (DBMS) von entscheidender Bedeutung. Diese Leistungsfähigkeit wird nicht nur von der Hard- und Softwareumgebung bestimmt, vielmehr wird sie auch von den diversen Parametern des DBMS sowie dem Aufbau der unterliegenden Speicherstrukturen beeinflusst. Der Vorgang der Leistungsoptimierung durch Anpassung dieser Strukturen wird als Tuning bezeichnet.
Gang der Untersuchung:
Die vorliegende Arbeit befasst sich nun mit dem Tuning der Primär- und Sekundärspeicherstrukturen am Beispiel des ORACLE-DBMS. Hierzu wird zunächst eine umfassende Systemanalyse durchgeführt, um anschließend die Ansatzpunkte des Tunings zu identifizieren. Die implementierten Algorithmen und Techniken werden einer kritischen Bewertung unterzogen und mit denen anderer auf dem Markt vertretener DBMS verglichen. Nachdem die Ursachen verminderter Leistungsfähigkeit des DBMS erklärt sind, werden Ratschläge zur Diagnose und Beseitigung derselben gegeben. Eingebettet sind alle diese Maßnahmen in ein Vorgehensmodell, das auch die betriebswirtschaftlichen Aspekte des Tunings berücksichtigt.
Die Ergebnisse der vorliegenden Arbeit wurden in einem Tuning-Werkzeug umgesetzt, das in das bestehende Programm ODDIS (ORACLE Data Dictionary Information System) integriert wurde. Das Programm beinhaltet verschiedene Möglichkeiten des regelmäßigen Monitorings der Performance der Datenbank sowie des Betriebssystems, die graphisch aufbereitet werden. Nach eingehender Analyse der aufgezeichneten Werte können die Performance-Engpässe halbautomatisch beseitigt werden. In diesem Werkzeug wird das in der Arbeit entwickelte Konzept des erweiterten Data Dictionaries umgesetzt, das die Erweiterbarkeit und Änderbarkeit des Programms sicherstellt.

Inhaltsverzeichnis:Inhaltsverzeichnis:
I.Grundlagen1
1.Einleitung3
2.Grundlagen von Datenbanksystemen15
3.Grundlagen des ORACLE-RDBMS19
4.Grundlagen der Hardware und des Betriebssystems71
5.Der Tuningprozeß - ein Vorgehensmodell79
II.Das Tuning des Primärspeichers93
6.Konzepte95
7.Primärspeicher-Tuning in der Entwurfsphase113
8.Primärspeicher-Tuning-Maßnahmen zur Laufzeit127
9.Tuning der internen Konfliktsituationen179
III.Tuning der Hintergrundprozesse199
10.Tuning der Hintergrundprozesse des […]

Details

Seiten
398
Erscheinungsform
Originalausgabe
Jahr
1996
ISBN (eBook)
9783832405489
Dateigröße
22.4 MB
Sprache
Deutsch
Katalognummer
v216482
Institution / Hochschule
Gottfried Wilhelm Leibniz Universität Hannover – Unbekannt
Note
1,0
Schlagworte
datenbanken oracle performance tuning

Autoren

Teilen

Zurück

Titel: Tuning von ORACLE-Datenbanken