Lade Inhalt...

Die CORBA-Technologie: Eine leistungsfähige Basis für die Entwicklung integrierter Informationssysteme unter Verwendung wiederverwendbarer "Geschäftsobjekte"

Diplomarbeit 1997 146 Seiten

Informatik - Wirtschaftsinformatik

Zusammenfassung

Inhaltsangabe:Gang der Untersuchung:
Der Anforderungskatalog zukünftiger Informationstechnologien liefert den Untersuchungsgegenstand dieser Arbeit und bewertet die Potentiale neuer Paradigmen zur Entwicklung integrierter Informationssysteme. Den Schwerpunkt bildet dabei die Wiederverwendung marktkäuflicher Komponenten, welche mit Hilfe von Plattformen zu lauffähigen Softwaresystemen integriert werden können.
Das nachfolgende Kapitel beinhaltet die theoretischen Grundlagen der Wiederverwendung, wobei insbesondere neue Konzepte, wie komponentenorientierte Softwarebausteine, berücksichtigt werden.
Der zweite Themenbereich liegt in dem Vergleich der z.Z. wichtigsten Plattformen zur Integration von Anwendungssystemen, nachdem die Voraussetzungen und Eigenschaften integrierter Informationssysteme beschrieben wurden. Die theoretische Betrachtung umfaßt als einen wichtigen Punkt semantische Referenzsysteme auf den einzelnen Ebenen der Anwendungssysteme.
Die Idee der Geschäftsobjekte wird im fünften Kapitel dokumentiert, insbesondere werden die unterschiedlichen Ansätze zur Begriffsbestimmung dieses neuen Architekturmodells beschrieben. Nach einer kurzen Präsentation ausgewählter Produkte definieren wir einen Anforderungskatalog für die Entwicklung und Verwendung von Businessobjekten, welcher die Basis für die nachfolgenden Kapitel liefert.
Die technische Dokumentation der CORBA-Technologie bildet das sechste Kapitel, wobei hier das Ziel verfolgt wird, Aspekte bzgl. der Eignung von Geschäftsobjekten in den Vordergrund zu stellen. Im einzelnen werden aus diesem Grund auf die Interoperabilität und Sicherheitsmechanismen besonderen Wert gelegt.
Den Abschluß der Arbeit bildet die kurze Beschreibung eines modifizierten Vorgehensmodells, welches sich für die Entwicklung integrierter Softwaresysteme auf der Grundlage wiederverwendbarer Geschäftsobjekte eignet. Wir beschreiben die einzelnen Phasen, wobei schwerpunktmäßig Techniken zum Finden geeigneter Businessobjekte bzw. die Integration einzelner Komponenten untersucht werden.

Inhaltsverzeichnis:Inhaltsverzeichnis:
1.MOTIVATION10
2.DER WANDEL DER ORGANISATION11
2.1GEGENWÄRTIGER ENTWICKLUNGSSTAND BETRIEBLICHER INFORMATIONSSYSTEME12
2.1.1Konventionelle Systemarchitekturen13
2.1.2Traditioneller Softwareentwicklungsprozeß14
2.2NACHTEILE DER KONVENTIONELLEN SYSTEMENTWICKLUNG15
2.2.1Mängel konventioneller Informationssysteme16
2.2.2Nachteile der Entwicklungsmethodiken16
2.3ANFORDERUNGEN AN ZUKÜNFTIGE […]

Details

Seiten
146
Erscheinungsform
Originalausgabe
Jahr
1997
ISBN (eBook)
9783832404673
ISBN (Buch)
9783838604671
Dateigröße
5.4 MB
Sprache
Deutsch
Katalognummer
v216431
Institution / Hochschule
Universität Koblenz-Landau – Unbekannt
Note
Schlagworte
corba-technologie eine basis entwicklung informationssysteme verwendung geschäftsobjekte

Autor

Teilen

Zurück

Titel: Die CORBA-Technologie: Eine leistungsfähige Basis für die Entwicklung integrierter Informationssysteme unter Verwendung wiederverwendbarer "Geschäftsobjekte"