Lade Inhalt...

Der Kontext von Ethik und Sport in der modernen Gesellschaft

Exemplarisch anhand von Fairness und Fair play

Diplomarbeit 1997 110 Seiten

Sport - Sonstiges

Zusammenfassung

Inhaltsangabe:Einleitung:
In den letzten Jahrzehnten hat der Sport in der modernen Gesellschaft immer mehr an Bedeutung gewonnen. Nicht nur der medial präsente Spitzensport, sondern auch der Breiten- und Freizeitsport wirft dabei spezifische ethische Fragen auf, die zu beantworten Aufgabe gerade auch einer gegenwartsbezogenen und problembewußten Moraltheologie ist. Mit der vorliegenden Arbeit stelle ich mich dieser Herausforderung. Ich unternehme den Versuch, das zueinander von Ethik und Sport darzustellen und gehe dabei auch auf das konkrete Problem der Fairness und des Fair play ein.
Gang der Untersuchung:
Das erste Kapitel definiert einige wichtige moraltheologische Grundbegriffe wie "Ethik", "Ethos", "Norm" oder "Wert" und beschreibt den Unterschied bestimmter Ethikformen (Normethik, Tugendethik). Es soll als Grundlage für die im dritten und vierten Kapitel diskutierten sportethischen Fragestellungen dienen.
Das zweite Kapitel umreißt den weiten Horizont, der mit dem Begriff "Sport" gemeint sein kann. Da eine eindeutige und präzise Definition von "Sport" unmöglich ist, kann dieser nur durch einige konstitutive Elemente umschrieben werden (z.B. motorische Aktivität, verbindliche Handlungscodices, konsequenzlos-spielerischer Aspekt). Ebensowenig läßt sich von einer bestimmten Erscheinungsform des Sports reden, denn er kann unter ganz verschiedenen Aspekten betrieben werden: In Schule und Verein, als Hochleistungs- oder Freizeitsport, in bestimmten Institutionen (z.B. Strafvollzug, Hochschule) oder als personengruppenbezogener Sport (z.B. Alterssport, Behindertensport). Der sportwissenschaftliche Versuch, diese vielfältigen Erscheinungsformen zu systematisieren, wird anhand der Modelle von K. HEINEMANN, W. HÄGELE, D. GRIESWELLE, H. HAAG und A. MORAWIETZ unternommen.
In zwei Abschnitten geht es um das Verhältnis von Kirche und Sport, das lange Zeit sehr distanziert gewesen ist, und den Kontext von Sport und Seelsorge. Seit dem Pontifikat von Papst Pius X. finden sich positive Würdigungen des Sports, die sich nicht zuletzt auch in den Texten des II. VATIKANISCHEN KONZILS niederschlagen. Es wird auf die vielfältigen Beziehungen der Kirche in Deutschland zum Sport hingewiesen (z.B. seelsorgerliche Angebote, Zusammenarbeit auf Verbandsebene).
Zwei weitere Abschnitte skizzieren einige problematische Entwicklungen des Sports in den letzten Jahrzehnten und ihre Herausforderung für die Ethik. Die Professionalisierung des Sports hat dessen […]

Details

Seiten
110
Erscheinungsform
Originalausgabe
Jahr
1997
ISBN (eBook)
9783832407223
Dateigröße
4.9 MB
Sprache
Deutsch
Katalognummer
v216241
Institution / Hochschule
Albert-Ludwigs-Universität Freiburg – Unbekannt
Note
2,3
Schlagworte
ethik fair play fairness sport sportethik

Autor

Teilen

Zurück

Titel: Der Kontext von Ethik und Sport in der modernen Gesellschaft