Lade Inhalt...

Auswirkungen von Executive Information Systems (EIS) auf Organisationen aus mikropolitischer Sicht

Diplomarbeit 1996 102 Seiten

BWL - Unternehmensführung, Management, Organisation

Zusammenfassung

Inhaltsangabe:Einleitung:
Unter dem Begriff ' Executive Information Systems (EIS)' verbergen sich die Nachfahren der weitgehend gescheiterten Management Information Systeme (MIS), die Ende der 60er und Anfang der 70er Jahre propagiert wurden.
Executive Information Systems (im folgenden- EIS), häufig auch als 'Führungsinformationssysteme' bezeichnet, sind Datenverarbeitungssysteme, mit deren Hilfe das obere Management seine Informationsbedürfnisse selbständig befriedigen soll. Die Software soll dem Top-Manager die Informationen, die er zur Entscheidungsfindung braucht, schnell, objektiv und ohne Umwege liefern. Eine gute Idee!?
Erfahrene Entwickler und Beobachter von EIS sind sich einig, daß ein solches Projekt verhältnismäßig wenig mit der technologischen Machbarkeit, in jeder Hinsicht aber mit der heiklen Aufgabe zu tun hat, Änderungen verhaltensbezogener, organisatorischer und kultureller Belange durchzusetzten.
Das Bereitstellen von Informationen mittels EIS verändert sowohl traditionelle Kanäle des lnformationsflusses innerhalb des Unternehmens als auch Art und Umfang der Information selbst.
Durch eine Änderung der Informationskanäle, der Verfahren und Zuständigkeiten wird grundsätzlich die bestehende Ordnung angegriffen und deren Strukturen unter Umständen aufgebrochen.
Daraus ergibt sich ein erhebliches Konfliktpotential für das Unternehmen.
"Die Politikhaltigkeit des Geschehens im Unternehmen Oberhaupt wird beiderseits notorisch unterschätzt. Begünstigt wird das durch eine hartnäckige Rationalitäts- und Technikgläubigkeit, derzufolge Entscheidungsprozesse zumal in Wirtschaftsorganisationen mehr oder weniger zwingend betriebswirtschaftlichen oder technischen Notwendigkeiten folgen."
Mit den Ursachen und Auswirkungen solcher politischen Prozesse beschäftigt sich diese Arbeit.
Gang der Untersuchung:
Sie besteht aus drei Teilen. Zunächst werden die Begriffe 'computergestütztes Informationssystem' und 'Executive Information System' definiert, die charakteristischen Funktionen von EIS im Sinne dieser Arbeit herausgearbeitet und die Aufgaben von Top-Managern beleuchtet.
Desweiteren werden das Wesen und die Bedeutung von Informationen, des 'Rohstoffs', der von EIS bearbeitet und bereitgestellt wird, erläutert und es wird aufgezeigt, inwiefern Informationen als Ausgangsbasis für Entscheidungen dienen können. Abgeschlossen wird der erste Teil mit einer Beschreibung, durch weiche technischen Charakteristika und Möglichkeiten EIS dem […]

Details

Seiten
102
Erscheinungsform
Originalausgabe
Jahr
1996
ISBN (eBook)
9783832404918
ISBN (Buch)
9783838604916
Dateigröße
4.2 MB
Sprache
Deutsch
Katalognummer
v216209
Institution / Hochschule
Bergische Universität Wuppertal – Unbekannt
Note
2,0
Schlagworte
auswirkungen executive information systems organisationen sicht

Autor

Teilen

Zurück

Titel: Auswirkungen von Executive Information Systems (EIS) auf Organisationen aus mikropolitischer Sicht