Lade Inhalt...

Barcode-Datenerfassung im Industriebetrieb unter besonderer Berücksichtigung des Wareneingangs der Iveco Magirus AG

Diplomarbeit 1996 103 Seiten

BWL - Beschaffung, Produktion, Logistik

Zusammenfassung

Inhaltsangabe:Einleitung:
Die einfachste Art Daten zu erfassen, ist das optische Erfassen bspw. von Ziffern und anschließender Eingabe dieser Daten durch den Menschen in den Computer. Diese Art der Datenerfassung ist sicherlich die langsamste und fehleranfälligste. Die Fehlerquote bei Tastatureingabe beträgt 1/300, d.h. ein Zeichen von 300 Zeichen ist falsch.
Damit ein Unternehmen über längere Zeit auf dem Markt existieren kann, muß es seine Leistungen ständig verbessern. Dies wird u.a. bedingt durch den gestiegenen Wettbewerbsdruck des europäischen Marktes und den technischen Neuerungen. Eine Leistungsverbesserung bedeutet aber vor allem die Verbesserung betrieblicher Prozesse. Das Funktionieren betrieblicher Prozesse hängt allerdings wesentlich vom Informationsfluß im Unternehmen ab. Auf einen schnellen, reibungslosen Informationsfluß im Unternehmen und vor allem zwischen den Unternehmen kann heutzutage nicht mehr verzichtet werden. Elektronische Datenaustauschverfahren (z.B. EDI) ermöglichen diesen Datenaustausch. Unterstützt werden diese Systeme durch den warenbegleitenden Informationsfluß, den bspw. der Barcode realisiert. Dazu müssen die Daten maschinenlesbar und eindeutig strukturiert werden, damit ein fehlerfreies Lesen gewährleistet werden kann und teure Nacharbeiten vermieden werden können. Durch neue Konzepte wird versucht, die Kosten zu reduzieren oder sogar einzusparen. Wenn die Durchlaufzeit, z.B. durch den Einsatz von Barcodesystemen reduziert werden kann, hat dies zwei grundlegende Folgen:
- Der Servicegrad erhöht sich (z.B. durch Lieferzeitverkürzung, höhere Informationsbereitschaft).
- Die Kosten werden gesenkt (z.B. durch das Senken der Bestände, Verminderung des Steuerungsaufwandes).
Die Fehlerquote bei Barcodesystemen beträgt 1/20.000.000, wobei die meisten Fehler durch die Prüfziffer aufgefangen werden (siehe Kapitel D.8.2).

Inhaltsverzeichnis:Inhaltsverzeichnis:
A.EINLEITUNG1
B.BETRIEBSDATENERFASSUNG (BDE)3
1.Allgemeines3
2.Mitbestimmung des Betriebsrates5
C.FORMEN DER DATENÜBERTRAGUNG7
1.Drahtlose Datenübertragung7
1.2.Datenträger7
1.3.Datenfunk11
1.4.Infrarot-Datenübertragung12
2.Drahtgebundene Datenübertragung: EDI12
D.BARCODE15
1.Geschichte des Barcode15
2.Grundlagen des Barcode17
2.1.Grundbegriffe17
2.2.Erstellung des Barcode18
3.Farbe des Barcode21
4.Dichte des Barcode22
5.Mögliche Lesegeräte23
6.Trägermaterialien für den Barcode25
7.Verschiedene Barcode-Typen27
7.1.Code 3927
7.2.Code 2/5 […]

Details

Seiten
103
Erscheinungsform
Originalausgabe
Jahr
1996
ISBN (eBook)
9783832401276
ISBN (Buch)
9783838601274
Dateigröße
4.6 MB
Sprache
Deutsch
Katalognummer
v216080
Institution / Hochschule
Hochschule für Wirtschaft und Umwelt Nürtingen-Geislingen; Standort Nürtingen – Unbekannt
Note
1,2
Schlagworte
barcode-arten barcode-etiketten lösungsvorschläge barcode wareneingang barcodes

Autor

Teilen

Zurück

Titel: Barcode-Datenerfassung im Industriebetrieb unter besonderer Berücksichtigung des Wareneingangs der Iveco Magirus AG