Lade Inhalt...

Geometrische und thematische rechnergestützte Verarbeitung satellitengetragener SAR-Daten von Island unter Integration topographischer und geowissenschaftlicher Informationen

Diplomarbeit 1992 99 Seiten

Geowissenschaften / Geographie - Kartographie, Geodäsie, Geoinformationswissenschaften

Zusammenfassung

Inhaltsangabe:Zusammenfassung:
Im Rahmen dieser Diplomarbeit werden Radardaten der Satelliten SEASAT-A und ERS-1 aus den Jahren 1978 und 1991 von Süd-Island computergestützt bei der Deutschen Forschungsanstalt für Luft- und Raumfahrt (DLR), Oberpfaffenhofen, für geowissenschaftliche Fragestellungen verarbeitet.
Die Radarsatelliten beleuchten die Erde aktiv mit Mikrowellen und sind daher unabhängig von Sonnenstand und Tageszeit sowie von Wolken- und Wetterbedingungen. Es können also auch Daten von Gebieten der Erde gewonnen werden, die mit passiven Fernerkundungssensoren bisher nur sporadisch oder überhaupt nicht erfaßt wurden wie z.B. Island, denn aufgrund der geographischen Lage am Polarkreis im Nordatlantik herrschen auf Island häufig ungünstige Witterungsbedingungen und über einen großen Teil des Jahres niedrige Sonnenstände vor.
Zunächst wird eine Einführung in die Grundlagen der Radar-Fernerkundung gegeben. Hierbei werden die Besonderheiten der Aufnahmegeometrie herausgestellt sowie die Einflüsse der Radarsystemparameter und der Einfluß des Objektes selbst auf das rückgestreute Radarsignal beschrieben.
Anschließend erfolgt eine ausführliche physiogeographische Beschreibung der klimatologischen, geomorphologischen und geologischen Gegebenheiten Islands sowie des Testgebietes, das südwestlich des Gletschers Vatnajökull liegt.
Die Satellitenszenen werden geometrisch entzerrt bzw. geocodiert. Hierzu wird beschrieben, wie mit dem Geo-Informationssystem (GIS) ARC INFO aus der topographischen Karte im Maßstab 1 zu 100.000 die Höheninformation digitalisiert und daraus ein digitales Geländemodell erzeugt wird. Nach der Entzerrung der Szenen wird ihre geometrische Genauigkeit überprüft.
Schließlich werden die Radarsysteme hinsichtlich ihres geomorphologischen und geologischen Aussagewertes interpretiert. Dies geschieht zuerst durch eine computergestützte Klassifizierung der Daten mit dem "Evidenz-Basierten Interpretationssystem von Satellitenbilddaten" (EBIS).
Abschließend werden die Radarszenen visuell interpretiert, um Aussagen über Gemeinsamkeiten und Unterschiede zwischen dem L Band SAR des Satelliten SEASAT-A und dem C Band SAR des Satelliten ERS-1 treffen zu können. Aufgrund der Naturraumausstattung des Testgebietes beschränkt sich die Interpretation auf glazial- und periglazialmorphologische sowie geologische Phänomene.

Inhaltsverzeichnis:Inhaltsverzeichnis:
AbbildungsverzeichnisIII
TabellenverzeichnisIV
1.Einleitung und […]

Details

Seiten
99
Erscheinungsform
Originalausgabe
Jahr
1992
ISBN (eBook)
9783832400187
Dateigröße
19.7 MB
Sprache
Deutsch
Katalognummer
v215977
Institution / Hochschule
Ludwig-Maximilians-Universität München – Unbekannt
Note
2,0
Schlagworte
ers-1 ers-1 fernerkundung fernerkundung geocodierung geocodierung island island radar radar

Autor

Zurück

Titel: Geometrische und thematische rechnergestützte Verarbeitung satellitengetragener SAR-Daten von Island unter Integration topographischer und geowissenschaftlicher Informationen