Lade Inhalt...

Ganztagsschule als Herausforderung: Kooperation von Offener Kinder- und Jugendarbeit und Schule

Wie kann eine Kooperation zwischen zwei strukturell unterschiedlichen sozialpädagogischen Orten gelingen?

©2018 Bachelorarbeit 32 Seiten

Zusammenfassung

In der vorliegenden Studie werden der Bildungsauftrag, die gesetzlichen Grundlagen sowie die Aufgaben und Ziele der Schule und der Offenen Kinder- und Jugendarbeit herausgearbeitet. Anschließend wird die Frage geklärt, was Ganztagsschule heute überhaupt bedeutet. Es gibt unterschiedliche Formen und Konzepte, die vorgestellt werden, ebenso wie die Ziele der Ganztagsschule. Danach wird konkret auf die Kooperation zwischen Schule und Offener Kinder- und Jugendarbeit im Rahmen der Ganztagsschule eingegangen. Zunächst werden die unterschiedlichen Strukturen gegenübergestellt, um Chancen und Risiken einer Kooperation herauszuarbeiten. Die Ganztagsschule ist nicht nur im einseitigen Interesse. Sowohl die Schule (Lehrer) als auch die Offene Kinder- und Jugendarbeit (Sozialpädagogen) können von einer Zusammenarbeit profitieren. Der Nutzen für beide Kooperationspartner wird ebenfalls erarbeitet. Schließlich werden, auf Grundlage der vorherigen Erkenntnisse, Voraussetzungen für eine gelingende Kooperation vorgestellt.
Im Fazit werden alle Ergebnisse gesammelt, um abschließend die Frage zu beantworten, wie eine Kooperation zwischen zwei strukturell unterschiedlichen sozialpädagogischen Orten gelingen kann.

Details

Seiten
32
Erscheinungsform
Originalausgabe
Jahr
2018
ISBN (PDF)
9783961162376
ISBN (Paperback)
9783961167371
Dateigröße
371 KB
Sprache
Deutsch
Institution / Hochschule
Universität Trier – Erziehungswissenschaften
Erscheinungsdatum
2018 (Mai)
Note
2,3
Schlagworte
Kooperationsmodell Bildungsauftrag Ganztagsschule Sozialpädagoge Lehrer Offene Jugendarbeit Offene Kinderarbeit
Zurück

Titel: Ganztagsschule als Herausforderung: Kooperation von Offener Kinder- und Jugendarbeit und Schule