Lade Inhalt...

Neuromorphe Computersysteme

Aktueller Forschungsstand und Entwicklungstendenzen

Seminararbeit 2016 28 Seiten

Informatik - Wirtschaftsinformatik

Zusammenfassung

Die Ineffizienz unserer derzeitigen, klassischen Computerarchitektur in Bezug auf zukünftige Anforderungen führt zu der Notwendigkeit einer wirklichen Innovation. Mit den herkömmlichen Herstellungsverfahren von Prozessoren werden nämlich bald physikalische Grenzen erreicht, welche nicht überschritten werden können. Neuromorphe Computersysteme sind für dieses Problem eine vielversprechende Lösung, da sie mit ihrem Funktionsprinzip an das derzeit leistungsstärkste, bekannte Rechnersystem angelehnt sind, nämlich dem Gehirn. Mit dem Human Brain Project, den neuen Prozessorarchitekturen von Intel und IBM und anderen Forschungsprojekten wird bereits national und international mit Erfolg an verschiedenen Ansätzen gearbeitet. Die ersten Erfolge sind vorzeigbar, es wurden bereits Prototypen entwickelt, die bis zu 9000-mal schneller arbeiten können als derzeitige Computer und dabei 40.000-mal weniger Energie verbrauchen. Jedoch ist es bis zu dem Leistungslevel des Gehirns, welches aus Billionen einzelner Komponenten besteht, noch ein weiter Weg.

Details

Seiten
28
Erscheinungsform
Erstausgabe
Jahr
2016
ISBN (eBook)
9783961160716
ISBN (Buch)
9783961165711
Dateigröße
1 MB
Sprache
Deutsch
Katalognummer
v349157
Institution / Hochschule
Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg – Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät
Note
1,0
Schlagworte
neuromorph neuromorphe Computer Human Brain Project SpiNNaker Blue Brain Project INTEL IBM True North Chip Neurogrid Memristor SyNAPSE Gehrin Nervenzellen

Autor

Teilen

Zurück

Titel: Neuromorphe Computersysteme