Lade Inhalt...

Ansatz und Bewertung von Rückstellungen nach HGB, Steuerrecht und IFRS

Bachelorarbeit 2011 50 Seiten

BWL - Rechnungswesen, Bilanzierung, Steuern

Zusammenfassung

Inhaltsangabe:Einleitung:
‘Auf der (literarischen) Rückstellungsbühne ‚probiert ein jeder, was er mag‘ (und gelegentlich auch nur, was er kann). Nichts scheint hier gefestigt; keine These bleibt unwidersprochen.’ - Allein dieses Zitat zeigt die ökonomische Brisanz des Bereichs der bilanziellen Rückstellungen. So liegt es nahe, dass sie als ‘wichtiges bilanzpolitisches Werkzeug’ bezeichnet werden und ‘ein wichtiges Prüfungsfeld im Rahmen von Jahresabschlussprüfungen’ darstellen. Die Bilanzierung von Rückstellungen unterliegt zudem einem Wandel: Mit dem Bilanzrechtsmodernisierungsgesetz (BilMoG), das als ‘die größte Reform des deutschen Bilanzrechts in den letzten 20 Jahren’ gilt, wurden speziell in diesem Bereich wichtige Änderungen vorgenommen. Auch in den IFRS - beispielsweise aktuelle Neufassungen von IAS 19 und IAS 37 - zeigen sich solche Tendenzen.
Ziel dieser Arbeit ist die Darstellung der aktuellen Rechtslage im Bereich der Bilanzierung von Rückstellungen allgemein nach HGB, Steuerrecht und IFRS anhand der Diskussion in der Fachliteratur, um im Ergebnis einen Überblick zum Verhältnis der drei Rechnungslegungskreise geben zu können. Im Besonderen soll auf den Bereich der Pensionsverpflichtungen eingegangen werden, da bei der zu erwartenden Verschärfung des demographischen Wandels die bilanzielle Abbildung solcher Verpflichtungen ökonomisch an Bedeutung gewinnen wird. Der Untersuchungsschwerpunkt liegt dabei im Zweifel auf den Vorschriften nach HGB und IFRS, ohne auf zukünftige Entwicklungen einzugehen. Da entsprechend dem Titel Ansatz und Bewertung behandelt werden sollen, werden Auswirkungen auf die GuV oder den Anhang allenfalls am Rande angesprochen.
Dementsprechend werden in Kapitel 2 die Ansatzkriterien der drei Rechnungslegungs-Systeme und in Kapitel 3 die einschlägigen Bewertungskriterien behandelt. Kapitel 4 zeichnet ein Bild für Ansatz und Bewertung von Pensionsrückstellungen. Am Ende eines jeden Kapitels erfolgt eine Zusammenfassung in Zwischenergebnissen, sodass ein Überblick für einzelne Abschnitte ermöglicht wird. Zuletzt werden in Kapitel 5 die Ergebnisse dieser Arbeit in Thesen zusammengefasst. Inhaltsverzeichnis:Inhaltsverzeichnis:
AbkürzungsverzeichnisIII
1.Einleitung1
2.Ansatzkriterien für die Bilanzierung dem Grunde nach2
2.1Handelsrecht2
2.1.1Überblick über handelsrechtliche Arten von Rückstellungen2
2.1.2Rückstellungen mit Verbindlichkeitscharakter3
2.1.2.1Rückstellungen für ungewisse […]

Details

Seiten
50
Erscheinungsform
Originalausgabe
Jahr
2011
ISBN (eBook)
9783842815193
Dateigröße
493 KB
Sprache
Deutsch
Katalognummer
v228519
Institution / Hochschule
Universität Hohenheim – Wirtschaftswissenschaften, Steuerlehre und Prüfungswesen
Note
1,7
Schlagworte
rückstellung ansatz bewertung ifrs

Autor

Teilen

Zurück

Titel: Ansatz und Bewertung von Rückstellungen nach HGB, Steuerrecht und IFRS