Lade Inhalt...

Chattende Spieler, surfende Infosucher und shoppende Profis

Entwicklung einer Nutzertypologie für deutschsprachige Internetnutzer

Diplomarbeit 1999 116 Seiten

Medien / Kommunikation - Multimedia, Internet, neue Technologien

Zusammenfassung

Inhaltsangabe:Einleitung:
Das Internet bietet, im Gegensatz zu den anderen Medien, eine Vielzahl von Nutzungs- und Interaktionsmöglichkeiten. Darüber hinaus ist es von seinen Nutzungsmöglichkeiten her viel offener, wobei aber nicht einzelne dieser Nutzungsmöglichkeiten als ursächlich für die Internetnutzung angesehen werden können. Die Internetnutzer werden daher mit vielfältigen und unterschiedlichen Nutzungserwartungen und -präferenzen an das Medium herangehen.
Produzenten von Webauftritten, die hohe Reichweiten erzielen sollen, müssen die Offenheit des Mediums berücksichtigen. WWW-Präsenzen sollten so gestaltet werden, daß sich möglichst viele Nutzer von ihnen angesprochen fühlen, diese sich möglichst lange auf den Webseiten aufhalten und auch oft wiederkommen. Die Inhalte sollten also möglichst gut auf die Nutzungsmuster der Besucher der Seiten abgestimmt sein. Trotz der Bedeutung solcher Informationen liegen zur Zeit noch kaum empirisch gesicherte Erkenntnisse zu diesem Themenbereich vor.
Ziel dieser Arbeit war die Entwicklung einer Nutzertypologie für Internet-Nutzer. Diese kann entscheidende Anhaltspunkte für die Konzeption der Inhalte von WWW-Auftritten geben. Dabei ging es um folgende Fragen:
1. Welche thematischen Interessen bestimmen die Internet-Nutzung? Lassen sich diese Interessen bündeln?
2. Lassen sich Nutzertypen im Internet beschreiben? Wenn ja, welche Charakteristika zeichnet sie aus?
Informationen über diese Gruppen erlauben es, Internet-Präsenzen inhaltlich gezielter auf die Bedürfnisse ihrer Nutzer abzustimmen, bzw. spezielle Angebotskombinationen für bestimmte Nutzergruppen zu erstellen.
Als Methode wurde im Rahmen dieser Studie die WWW-Befragung eingesetzt. Zur Bildung der Nutzertypologie wurden Nutzer der Suchmaschine Fireball zu ihrer Internetnutzung, ihren Nutzungsinteressen und ihrer individuellen Internet-Erfahrung befragt. Fireball als deutschsprachige Suchmaschine und die Sprache des Fragebogens bewirkten eine Beschränkung der Stichprobe auf die deutschsprachigen Internet-User. Die gewählte Methode bewirkte eine Selbstselektion der Untersuchungsteilnehmer. Als dritte Fragestellung interessierte daher:
3. Welche Verzerrungen der Ergebnisse resultierten aus der Selbstselektion der Untersuchungsteilnehmer?
Im Hinblick auf die vielfältigen Nutzungsmöglichkeiten im Internet wurde ein besonderer Augenmerk auf die Entwicklung möglichst vielfältiger Items im Bereich der Nutzungsmöglichkeiten gelegt. Es wurde nicht nur […]

Details

Seiten
116
Erscheinungsform
Originalausgabe
Jahr
1999
ISBN (eBook)
9783832415730
Dateigröße
965 KB
Sprache
Deutsch
Katalognummer
v217415
Institution / Hochschule
Hochschule für Musik und Theater Hannover – Unbekannt
Note
1,0
Schlagworte
fireball-nutzer methodenvergleich www-befragung gfk-online-monitor suchmaschinen

Autor

Zurück

Titel: Chattende Spieler, surfende Infosucher und shoppende Profis