Lade Inhalt...

Qualitätsanalytische Untersuchung und Konzeptionierung zur Verbesserung eines Kaltwalzprozesses im CIM-Umfeld

Diplomarbeit 1994 129 Seiten

Ingenieurwissenschaften - Allgemeines

Zusammenfassung

Inhaltsangabe:Einleitung:
Durch die derzeitige Rezession und die Strukturkrise in der Stahlindustrie besteht besonders für die Unternehmen in dieser Branche der Zwang zum strategischen Handeln. Insbesondere ist auch ein massiver Verdrängungswettbewerb durch eine zunehmende Internationalisierung der Warenmärkte zu erwarten.
Die Wettbewerbsfähigkeit eines Unternehmens wird durch verschiedene Faktoren bestimmt: Produkt und Produktpreis, Effizienz der Organisation, Innovationsfreude sowie Markt- und Kundenorientierung. Die Produktqualität, mehr noch das unternehmensübergreifende Qualitätssicherungssystem nimmt in diesem Zusammenspiel der Kräfte immer mehr an Bedeutung zu.
Die Forderung nach Regelkreisen auf verschiedenen Unternehmensebenen bringt den Wandel des Verständnisses von Qualitätssicherung (QS) gemäß "Fehlervermeidung anstelle von Fehlerentdeckung" zum Ausdruck. Die traditionelle Aufgabenteilung, bei der die Fertigung die Produkte herstellt und die Qualitätskontrolle einer sortierenden Prüfung unterzieht, wird zunehmend ersetzt durch die Strategie der Fehlervermeidung. Neben Maßnahmen im Vorfeld (QS in der Planungsphase) ist die Rückkopplung der Information im Prozeß im Sinne der "ständigen Verbesserung" der wichtigste Schritt dieser Strategie. Das Sammeln von Informationen ist jedoch wertlos, wenn nicht rechtzeitig geeignete Maßnahmen ergriffen werden. Hieraus resultiert die Notwendigkeit von Qualitätsprüfungen und ihrer Auswertung: Ohne Informationen über das Produkt sind korrigierende Maßnahmen am Prozeß nicht möglich. Dazu werden insbesondere von der Automobilindustrie die Methoden der statistischen Prozeßregelung (SPC) propagiert.
Die Verbreitung der CA-Techniken, wie z.B. CAQ (Computer Aided Quality Assurance), was soviel bedeutet wie computerunterstützte Qualitätssicherung zur Qualitätskontrolle und -verbesserung sowie zur Kostensenkung, ist einer der Gründe warum die statistische Qualitätssicherung immer häufiger in der betrieblichen Praxis angewandt wird.
Durch den Einsatz von Maschinen- und Betriebsdatenerfassung wird das Arbeiten mit Statistical Process Control (SPC) stark vereinfacht und kommt daher vermehrt zum Einsatz. Der Unterschied der heutigen Anwendung dieser Methoden, im Gegensatz zu ihrem Gebrauch in der Vergangenheit ist, daß diese Verfahren zum Gegenstand der definierten Unternehmensstrategien werden und unternehmensweit einsetzbar sind. Die statistische Versuchsmethodik kommt damit aus dem Labor heraus und wird im […]

Details

Seiten
129
Erscheinungsform
Originalausgabe
Jahr
1994
ISBN (eBook)
9783832402211
Dateigröße
4.7 MB
Sprache
Deutsch
Katalognummer
v216168
Institution / Hochschule
Hochschule Niederrhein in Mönchengladbach – Unbekannt
Note
2,0
Schlagworte
computerunterstützte qualitätssicherung kaltwalzprozeß statistische datenanalyse prozeßregelung

Autor

Teilen

Zurück

Titel: Qualitätsanalytische Untersuchung und Konzeptionierung zur Verbesserung eines Kaltwalzprozesses im CIM-Umfeld